Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Potsdam/Heiliger See: Person ins Eis eingebrochen – Schaulustige bringen sich in Gefahr

Schaulustige auf dem Eis  

Einsatz am Heiligen See – Person ins Eis eingebrochen

16.02.2021, 06:59 Uhr | t-online

Potsdam/Heiliger See: Person ins Eis eingebrochen – Schaulustige bringen sich in Gefahr. Die Einsatzkräfte auf dem Eis: Eine Person ist in den Heiligensee eingebrochen. (Quelle: Feuerwehr Potsdam)

Die Einsatzkräfte auf dem Eis: Eine Person ist in den Heiligensee eingebrochen. (Quelle: Feuerwehr Potsdam)

Erneut ist eine Person in ins Eis eingebrochen. Dieses Mal auf dem Heiligen See in Potsdam. Schaulustige beobachteten die Rettungsaktion und brachten sich selbst in Gefahr.

Die Potsdamer Feuerwehr ist zu einer Rettung am Heiligen See ausgerückt. Eine Person ist ins Eis eingebrochen und konnte sich nicht mehr selbstständig befreien.

Wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte, konnte die Person durch die Einsatzkräfte gerettet werden. Sie wurde mit einer Unterkühlung an den Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus gebracht. 

Laut Feuerwehr beobachteten Schaulustige die Rettungsaktion – und brachten sich dabei selbst in Gefahr, in dem sie auf der Eisfläche standen. "Auf dem Eis stehen und zuschauen wie ein anderer aus demselben Gewässer gezogen wird, finden wir nicht wirklich lustig", heißt es auf Twitter.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal