Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin – Unfall am Ku'damm: Raser zu mehrjähriger Hafstrafe verurteilt

Mutter und Tochter schwer verletzt  

Ku'damm-Raser zu mehrjähriger Gefängnisstrafe verurteilt

13.04.2021, 17:54 Uhr | dpa

Berlin – Unfall am Ku'damm: Raser zu mehrjähriger Hafstrafe verurteilt. Der Angeklagte Raser bei einem Verhandlungstag im März (Archivbild): Nun wurde der 29-Jährige zu einer Haftstrafe verurteilt. Auch seinen Führerschein muss er abgeben. (Quelle: imago images/Wagner)

Der Angeklagte Raser bei einem Verhandlungstag im März (Archivbild): Nun wurde der 29-Jährige zu einer Haftstrafe verurteilt. Auch seinen Führerschein muss er abgeben. (Quelle: Wagner/imago images)

Weil er seine Beifahrerin beeindrucken wollte, ist ein Mann in Berlin mit hoher Geschwindigkeit über den Ku'damm gerast – und verletzte bei einem Unfall eine Mutter und ihre Tochter schwer. Nun wurde der Raser verurteilt.

Nach einem Raserunfall auf dem Kurfürstendamm mit zwei schwer verletzten Frauen ist der Angeklagte zu drei Jahren und zehn Monaten Gefängnis verurteilt worden. Das Berliner Landgericht sprach den 29-Jährigen am Dienstag unter anderem der schweren und der gefährlichen Körperverletzung sowie Unfallflucht schuldig.

Ein beschädigter PKW steht an der Kreuzung Kurfürstendamm Ecke Cicerostraße: Der Unfallverursacher ist nun verurteilt worden. (Quelle: dpa/Paul Zinken/Archivbild)Ein beschädigter PKW steht an der Kreuzung Kurfürstendamm Ecke Cicerostraße: Der Unfallverursacher ist nun verurteilt worden. (Quelle: Paul Zinken/Archivbild/dpa)

Bei dem Unfall am Abend des 31. August 2020 wurden eine Mutter und ihre Tochter schwer verletzt. Die 17-jährige Tochter war im Prozess Nebenklägerin, ihre Mutter ist seit dem Unfall gelähmt. Der Angeklagte hatte umfassend gestanden.

Er habe Gas gegeben, um seiner Beifahrerin zu imponieren, erklärte er zu Prozessbeginn vor einem Monat. Ihm sei bewusst gewesen, dass er durch maximale Beschleunigung andere Verkehrsteilnehmer gefährden könnte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal