Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Pro-Palästina-Demo eskaliert – Teilnehmer attackieren Polizei

Pro-Palästina in Berlin  

Demo eskaliert – Teilnehmer attackieren Polizei

10.05.2021, 16:27 Uhr | loe, t-online

Berlin: Pro-Palästina-Demo eskaliert – Teilnehmer attackieren Polizei. Berlin: Ein Junger Mann zeigt drohend sein Finger in Richtung Polizei. Bei einer Demonstration kam es zu Angriffen auf die Polizei. (Quelle: imago images/Achille Abboud)

Berlin: Ein Junger Mann zeigt drohend sein Finger in Richtung Polizei. Bei einer Demonstration kam es zu Angriffen auf die Polizei. (Quelle: Achille Abboud/imago images)

Bei einer Demo mit etwa 900 Teilnehmern in Berlin-Neukölln ist es zu Ausschreitungen gekommen. Polizisten wurden angegriffen, 16 von ihnen verletzt. Die Gewerkschaft kritisiert die Protestierenden.

Teilnehmer einer pro-palästinensischer Demonstration in Berlin-Neukölln haben am Sonntag Einsatzkräfte aus der Menge heraus angegriffen. Es flogen Flaschen und Steine. 16 Polizeikräfte wurden dabei verletzt. Festgenommen wurden zehn Personen. Gegen sie wird nun wegen schwerer Landfriedensbrüche, Widerstände und tätliche Angriffe ermittelt, so die Polizei Berlin.

Am Sonntagnachmittag fand auf dem Herrmannplatz mit etwa 900 Personen eine Kundgebung statt. Es ging um die "Menschenrechte in Palästina, Gewalt gegen Palästinenserinnen in der Nacht zum 8. Mai in Jerusalem". Zuvor zogen etwa 550 Menschen von der Erkstraße über die Sonnenallee.

Trotz Lautsprecherhinweisen der Polizei, die Corona-Regeln einzuhalten, geschah das bei etwa 300 jungen Erwachsenen in der Mitte des Aufzugs nicht. Sie standen dicht gedrängt, "alle Absprachen zeigten keine Wirkung", so die Polizei. Daher musste die Demo gegen 17.30 vom Versammlungsleiter beendet werden. Dabei kam es zu den Angriffen auf die Beamten.

Die Gewerkschaft der Polizei kritisiert, dass viele Demonstranten die Versammlungsfreiheit für Straftaten ausnutzten und gezielt Menschen angriffen, so der rbb24.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal