Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin-Neukölln: Streit um Raserei – 39-Jähriger von zwei Männern lebensgefährlich verletzt

Streit um Raserei  

39-Jähriger von zwei Männern lebensgefährlich verletzt

22.05.2021, 12:33 Uhr | dpa

Berlin-Neukölln: Streit um Raserei – 39-Jähriger von zwei Männern lebensgefährlich verletzt. Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort (Symbolbild): Das Opfer soll einen Mann zur Rede gestellt haben, der mit überhöhter Geschwindigkeit an einem Spielplatz vorbeifuhr.  (Quelle: dpa/Carsten Rehder)

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort (Symbolbild): Das Opfer soll einen Mann zur Rede gestellt haben, der mit überhöhter Geschwindigkeit an einem Spielplatz vorbeifuhr. (Quelle: Carsten Rehder/dpa)

Zwei Autofahrer haben einen 39-Jährigen in Neukölln lebensgefährlich verletzt. Das Opfer wollte zuvor einen der Fahrer auf seine erhöhte Geschwindigkeit aufmerksam machen. 

Ein 39 Jahre alter Mann ist bei einem Streit in Neukölln lebensgefährlich verletzt worden, als ihm ein unbekannter Täter gegen den Kopf getreten haben soll. Das Ganze passierte laut Polizei in der Nacht zum Samstag am Richardplatz: Dort soll der Mann am Spielplatz einen Autofahrer zur Rede gestellt haben, der wiederholt mit überhöhter Geschwindigkeit vorbeigefahren war.

Es kam zum Streit, bei dem das Opfer zu Boden fiel. Ein zweiter Mann soll dann dazugekommen sein und den 39-Jährigen am Kopf attackiert haben. Beide seien mit dem Auto entkommen. Das Opfer kam in ein Krankenhaus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: