Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Wieder Radunfall – Essenslieferantin schwer verletzt

Wieder Radunfall in Berlin  

Essenslieferantin schwer verletzt

28.05.2021, 12:37 Uhr | t-online

Berlin: Wieder Radunfall – Essenslieferantin schwer verletzt. 29.11.2020,Berlin,Deutschland,GER,Kurfürstendamm,Lieferando. *** 29 11 2020,Berlin,Germany,GER,Kurfürstendamm,Lieferando (Quelle: imago images/Stefan Zeitz)

Essenslieferant in Berlin (Symbolfoto): Am Donnerstagabend wurde eine Frau schwer verletzt, die Essen auf dem Rad auslieferte. (Quelle: Stefan Zeitz/imago images)

Wieder ist eine Radfahrerin in Berlin schwer verletzt worden. Eine 31-jährige Essenslieferantin wurde bei einem Zusammenprall mit dem Kopf gegen ein Auto geschleudert.

Ein Smart-Fahrer ist in Berlin-Moabit mit einer Fahrradfahrerin zusammengestoßen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich der Unfall Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr. Der 26-jährige Autofahrer war mit 0,6 Promille im Blut unterwegs.

Er gab an, an einer Ampel bei Grün gefahren zu sein. Die 31-jährige Essenslieferantin habe ihn von rechts gekreuzt. Sie prallte mit dem Kopf gegen die Frontscheibe. Die Frau, die einen Fahrradhelm trug, kam nach der Erstversorgung durch Rettungskräfte mit Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. 

Der Smart-Fahrer kam nach einer Atemalkoholmessung in Polizeigewahrsam, wurde nach einer Blutentnahme aber wieder entlassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: