Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Mädchen legen Feuer – Feuerwehrmänner verletzt

Zeugin beobachtet  

Mädchen legen Feuer – Feuerwehrmänner verletzt

15.06.2021, 11:26 Uhr | t-online

Berlin: Mädchen legen Feuer – Feuerwehrmänner verletzt. Feuerwehrwagen in Berlin: Wegen Brandstiftung ermittelt die Polizei gegen zwei junge Mädchen. (Quelle: imago images/Emmanuele Contini)

Feuerwehrwagen in Berlin: Wegen Brandstiftung ermittelt die Polizei gegen zwei junge Mädchen. (Quelle: Emmanuele Contini/imago images)

Wegen Brandstiftung ermittelt die Polizei gegen zwei junge Mädchen. Eine Zeugin sah diese aus einem leerstehenden Haus laufen. Kurz darauf gab es einen Knall und Rauch stieg auf.

In Hakenfelde hat die Polizei am Montagabend zwei Mädchen festgenommen. Sie sollen laut Zeugin in einem leerstehenden Haus Feuer gelegt haben. Die Passantin sah am Abend zwei Mädchen und einen Jungen aus dem Gebäude flüchten. Es folgte ein Knall und aufsteigender Rauch.

Das Feuer breitete sich bis ins Dachgeschoss aus. Bei den Löscharbeiten wurden zwei der Einsatzkräfte leicht verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Währenddessen suchte die Polizei nach den mutmaßlichen Brandstiftern und fand eine Gruppe Jugendlicher nahe des Tatorts. Auch die drei Geflüchteten waren unter ihnen.

Eine 14-Jährige und eine 15-Jährige gaben zu, das Feuer gelegt zu haben. Sie hatten ein Möbelstück angezündet. Die Beamten nahmen die beiden mit zur Wache und brachten sie später zu ihren Eltern. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: