• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: 34-Jähriger schubst Mann vom Fahrrad – Schaulustiger schlägt zu


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewähltSymbolbild für ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild für einen TextGepäck-Chaos in DüsseldorfSymbolbild für einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild für einen TextFußballstar überrascht mit Wechsel Symbolbild für ein VideoWo jetzt heftige Gewitter drohenSymbolbild für einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild für einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild für einen Text14-Jähriger stirbt bei FallschirmsprungSymbolbild für einen TextFerchichi über Liebesleben mit BushidoSymbolbild für einen Watson TeaserAzubi kämpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Mann schubst Radfahrer – Schaulustiger schlägt zu

Von dpa
Aktualisiert am 12.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs: Ein aggressiver 34 Jahre alter Mann soll in Berlin-Schöneberg einen Fahrradfahrer vom Rad geschubst und verletzt haben.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs: Ein aggressiver 34 Jahre alter Mann soll in Berlin-Schöneberg einen Fahrradfahrer vom Rad geschubst und verletzt haben. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein aggressiver Mann soll einen Radfahrer vom Gefährt geschubst haben. Danach bedrohte er die Polizisten. Ein Schaulustiger schlug den Beamten während der Festnahme gegen den Kopf.

Ein aggressiver 34 Jahre alter Mann soll in Berlin-Schöneberg einen Fahrradfahrer vom Rad geschubst und verletzt haben – bei seiner Festnahme hat ein Schaulustiger einen Polizisten geschlagen.

Der 34-Jähriger war am späten Samstagabend mit drei Männern zu Fuß in der Maaßenstraße unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dort soll er laut Zeugen einen vorbeifahrenden Mann vom Fahrrad geschubst haben, der sich am Kopf schwer verletzte. Der Unbekannte soll demnach anschließend weitergefahren sein.

Mann trat aggressiv auf und machte verwirrten Eindruck

"Wenn er sich hier wiedererkennt, sollte der Radfahrer sich gerne bei der Polizei melden", sagte eine Sprecherin. Die alarmierten Beamten stellten den mutmaßlichen Angreifer am Nollendorfplatz. Der Mann mit kräftiger Statur trat sehr aggressiv auf, daher wurde Verstärkung angefordert. Er versuchte zu flüchten – die Beamten holten ihn in der Zietenstraße aber ein.

Er musste auf dem Boden gefesselt werden, weil er bei seiner Festnahme um sich schlug. Dabei bildete sich eine Gruppe Schaulustiger, aus der heraus einem Polizisten mit der Faust an den Kopf geschlagen wurde. Der Beamte brach mit einer Kopfverletzung seinen Dienst ab, der Schläger blieb unerkannt.

Der Festgenommene kam zur psychologischen Betreuung in ein Krankenhaus, weil er den Angaben zufolge einen verwirrten Eindruck gemacht hat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Jungen springen in Berlin auf die S-Bahn – einer stirbt
Berlin-SchönebergPolizei

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website