Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Nächtliche Brände auf Straßen in Kreuzberg: Ermittlungen

Berlin  

Nächtliche Brände auf Straßen in Kreuzberg: Ermittlungen

14.10.2021, 08:59 Uhr | dpa

Nächtliche Brände auf Straßen in Kreuzberg: Ermittlungen. Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In der Nacht haben auf Straßen in Berlin-Kreuzberg mehrere Mülltonnen und Autoreifen gebrannt. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Demnach hatten Unbekannte auf dem Bethaniendamm, dem Engeldamm und der Köpenicker Straße die Feuer gelegt. Ob es einen Zusammenhang mit der an diesem Freitag beabsichtigten Räumung des linksautonomen Wagencamps "Köpi" durch die Polizei in der Köpenicker Straße in Berlin-Friedrichshain gibt, wird vom Staatsschutz geprüft.

Aus Protest gegen die Räumung hatten Unbekannte am Mittwochmorgen am Bürgeramt in Berlin-Mitte die Verglasung der Eingangstüren beschädigt. In der Nacht zum Dienstag hatten auf der Rigaer Straße Reifen gebrannt.

Das Camp gilt als eines der letzten Symbolprojekte der linksradikalen Szene in Berlin. Im Juni hatte das Landgericht die Räumung des Grundstücks mit bewohnten Bauwagen angeordnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: