Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Drogen, Alkohol und Sex: Berliner Bär kifft und säuft auf BVG-Bussen

Kuriose Sticker entdeckt  

Berliner Bär kifft und säuft auf BVG-Bussen

25.10.2021, 15:11 Uhr | t-online, ASS

Drogen, Alkohol und Sex: Berliner Bär kifft und säuft auf BVG-Bussen. Das Wappentier der Hauptstadt, der Berliner Bär, trinkt auf einem Sticker Bier: Auf mehreren BVG-Bussen wurden ähnliche Aufkleber entdeckt.  (Quelle: Morris Pudwell)

Das Wappentier der Hauptstadt, der Berliner Bär, trinkt auf einem Sticker Bier: Auf mehreren BVG-Bussen wurden ähnliche Aufkleber entdeckt. (Quelle: Morris Pudwell)

Drogen, Alkohol und Sex: Auf einigen BVG-Bussen ist das Wappentier der Hauptstadt – der Berliner Bär – außer Rand und Band geraten. Fahrgäste amüsieren sich über die kuriosen Sticker, die BVG will sie entfernen.

In der Hauptstadt sorgen manipulierte Berlin-Sticker auf Bussen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) derzeit für Belustigung. Zu sehen ist das Wappentier, der Berliner Bär, in fragwürdigen Situationen: etwa beim Kiffen, Alkohol trinken oder beim Geschlechtsverkehr. 

Der Berliner Bär raucht einen Joint: Noch ist unklar, wer hinter der Aktion steckt.  (Quelle: Morris Pudwell)Der Berliner Bär raucht einen Joint: Noch ist unklar, wer hinter der Aktion steckt. (Quelle: Morris Pudwell)

Welcher Scherzkeks hinter der Aktion steckt, ist bislang unklar. Die BVG wisse über die Sticker bereits seit vergangener Woche bescheid, die Entfernung laufe, teilte sie auf Anfrage von t-online mit. 

Berliner Fahrgast: "Dit is ne jute Numma, jeil!"

Ein Berliner Busfahrer, der anonym bleiben möchte, wurde von einem Fahrgast auf die Aufkleber aufmerksam gemacht. "Dit is ne jute Numma, jeil!", habe er zu ihm gesagt und "sich fast einjepinkelt vor Lachen."

Der Berliner Bär in flagranti erwischt: Vor allem in Wilmersdorf sollen die manipulierten Sticker aufgetaucht sein. (Quelle: Morris Pudwell)Der Berliner Bär in flagranti erwischt: Vor allem in Wilmersdorf sollen die manipulierten Sticker aufgetaucht sein. (Quelle: Morris Pudwell)

Eigentlich ist auf den Bussen der BVG das neue Logo Berlins, das im September 2020 präsentiert wurde, zu sehen. Die Fahrzeuge mit den manipulierten Stickern sollen vor allem auf Linien, die vom Betriebshof Cicerostraße in Wilmersdorf kommen, zu sehen sein. 

Ob dem oder den Unbekannten hinter der Aktion eine Strafe droht, wenn sie geschnappt werden, ist noch unklar. Für einige Lacher haben sie in der Hauptstadt definitiv gesorgt. Zumal auch die BVG dafür bekannt ist, sich in ihren Werbekampagnen gerne selbst auf die Schippe zu nehmen. 

Verwendete Quellen:
  • Reporter vor Ort 
  • Anfrage bei den Berliner Verkehrsbetrieben

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: