Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Berlin plant keine Citymaut

Von dpa
29.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Berlin soll es vorerst keine Citymaut geben. Es sollen aber weitere Einnahmequellen genutzt werden, um den Ausbau des ├ľffentlichen Personennahverkehrs in der Hauptstadt mitzufinanzieren, wie es in dem Koalitionsvertrag hei├čt, den SPD, Gr├╝ne und Linke am Montag im Berliner Abgeordnetenhaus vorgestellt haben. Unter anderem seien h├Âhere Parkgeb├╝hren und ein verpflichtendes G├Ąsteticket geplant, sagte Gr├╝nen-Fraktionsvorsitzende Bettina Jarasch.

Laut Koalitionsvertrag sollen zum einen die Kurzzeitparkgeb├╝hren im ersten Halbjahr 2022 erh├Âht werden. Zum anderen sollen die Beitr├Ąge f├╝r die Anwohnerparkvignette bis sp├Ątestens 2023 auf zehn Euro im Monat steigen. Zur Zeit betrage die Geb├╝hr rund 20 Euro f├╝r zwei Jahre, sagte Jarasch. Geplant ist au├čerdem ein G├Ąsteticket f├╝r Berlin-Besucher, die zum Beispiel in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen ├╝bernachten. Dar├╝ber solle noch mit der Tourismusbranche gesprochen werden, so die Gr├╝nen-Fraktionsvorsitzende. Eine generelle Citymaut, wie sie vor der Wahl in der Diskussion war, ist dagegen nicht vorgehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Easyjet verkleinert Standort am BER deutlich
SPD

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website