Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Ämter melden weniger Corona-Infektionen als vor einer Woche

Berlin  

Ämter melden weniger Corona-Infektionen als vor einer Woche

02.12.2021, 08:26 Uhr | dpa

Ämter melden weniger Corona-Infektionen als vor einer Woche. Schnelltest

Ein Mann macht einen Corona-Schnelltest. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Das Coronavirus breitet sich in Berlin weiter aus. Die Gesundheitsämter meldeten 2546 Neuinfektionen an einem Tag, wie das Robert Koch-Institut am Donnerstagmorgen mitteilte. Das waren etwa 250 weniger als am Donnerstag vergangener Woche. Neun weitere Menschen starben im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

In den vergangenen sieben Tagen infizierten sich in der Hauptstadt 361,5 von 100.000 Menschen mit dem Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag damit etwas höher als Donnerstag vergangener Woche, als sie bei 344,8 lag. Berlin liegt unter dem bundesweiten Durchschnitt von 439,2.

Am höchsten ist der Wert mit etwa 493,9 in Neukölln; auch Treptow-Köpenick und Spandau liegen über 400. Steglitz-Zehlendorf ist mit rund 268,6 der Bezirk mit dem geringsten Wert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: