Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Müller: Wir brauchen jeden einzelnen für Stopp der Pandemie

Berlin  

Müller: Wir brauchen jeden einzelnen für Stopp der Pandemie

04.12.2021, 11:20 Uhr | dpa

Müller: Wir brauchen jeden einzelnen für Stopp der Pandemie. Michael Müller

Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat die Menschen in der Hauptstadt aufgerufen, wegen der hohen Corona-Zahlen Kontakte zu reduzieren, sich an die Regeln zu halten und sich impfen zu lassen. "Wir brauchen Sie, jede und jeden einzelnen, um die Pandemie endlich zu stoppen", schreibt Müller in einem am Samstag im Internet veröffentlichten Bürgerbrief.

"Ich weiß: Sie haben unsere Mahnungen und Warnungen schon oft gehört, haben mitgemacht und sich eingeschränkt", so der Politiker an die Adresse der Berlinerinnen und Berliner. "Aber wir brauchen Ihre Mithilfe weiterhin, wenn wir einen Kollaps des Gesundheitssystems und viele Schwerkranke vermeiden wollen. Die Krankenhäuser sind in höchster Alarmbereitschaft - nicht nur in Berlin, sondern in ganz Deutschland."

In Berlin sei die Lage ernst, aber zum Glück noch nicht gekippt, so Müller. "Damit das so bleibt, brauchen wir Sie. Bitte helfen Sie mit: Wir müssen unsere Kontakte reduzieren! Wir müssen uns an die Regeln halten, so schwer es oft auch fällt." Müller rief die Bürger zudem auf, sich regelmäßig selbst zu testen oder in den Corona-Teststellen kostenlos testen zu lassen.

Und: "Impfen wirkt", so Müller. "Aber es gibt bei uns einfach noch zu viele Ungeimpfte, die unser Zusammenleben gefährden: Der Großteil der Corona-Patienten in den Kliniken sind Menschen, die bisher nicht geimpft wurden. Das verhindert einen dauerhaften Exit aus dieser Pandemie und den Weg zurück in eine sichere Normalität."

Nach den Worten Müllers will der Senat "alles Erdenkliche" unternehmen, um die Auffrischimpfungen zu beschleunigen - und zwar niedrigschwellig und schnell. "Wir müssen boostern, boostern, boostern!"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: