• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Get├Âtete Familie: Wei├čer Ring bietet Betroffenen Hilfe an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz steigt deutlich anSymbolbild f├╝r einen TextDas sagt Man├ę ├╝ber Lewandowski Symbolbild f├╝r einen TextSpuck-Eklat in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextAchtj├Ąhriger erschie├čt BabySymbolbild f├╝r einen TextTravis Barker in Klinik eingeliefertSymbolbild f├╝r einen TextSchlagers├Ąngerin hat sich verlobtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserARD-Gast mit SchreckensprognoseSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Get├Âtete Familie: Wei├čer Ring bietet Betroffenen Hilfe an

Von dpa
13.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Wei├čer Ring
Der Opferhilfeverein Wei├čer Ring bietet Opfern von h├Ąuslicher Gewalt Hilfe an. (Quelle: Jens B├╝ttner/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Fall der get├Âteten Familie im brandenburgischen K├Ânigs Wusterhausen hat der Wei├če Ring Angeh├Ârigen und anderen Betroffenen Hilfe angeboten. "Neben den direkten Angeh├Ârigen, kann solch eine Tat auch etwa bei Kollegen der Eltern, Klassenkameraden der Kinder, Lehrern oder Kita-Erzieherinnen schwere psychische Belastungen hervorrufen", sagte der Leiter der Au├čenstelle Dahme-Spreewald, Christian Skowronek, am Montag. "Wir stehen zun├Ąchst zu einem Gespr├Ąch bereit und k├Ânnen auch Hilfe bei Psychologen und Trauma-Ambulanzen vermitteln."

Am 4. Dezember hatte die Polizei in einem Einfamilienhaus im Ortsteil Senzig der Stadt K├Ânigs Wusterhausen f├╝nf Leichen entdeckt - darunter die der Kinder im Alter von vier, acht und zehn Jahren sowie deren Eltern. Nach bisherigen Ermittlungen soll der 40 Jahre alte Vater erst die Kinder und seine gleichaltrige Frau und anschlie├čend sich selbst mit einer Schusswaffe get├Âtet haben. In einem Abschiedsbrief soll der Vater seine Sorge vor einer Verhaftung mitgeteilt haben, weil er das Impfzertifikat seiner Frau habe f├Ąlschen lassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Berlin und Brandenburg ben├Âtigen mehr Blut
K├Ânigs WusterhausenPolizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website