• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: Date wird zum Überfall – 17-jähriger Lockvogel "Leonie" stellt sich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextMord an US-Jogger: Lebenslange HaftSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

27-Jähriger in Falle gelockt – 17-Jährige stellt sich

Von t-online, ASS

Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeiwagen steht vor einer Polizeistation (Symbolbild): Nach der Feststellung ihrer Personalien konnte die Jugendlichen wieder gehen.
Ein Polizeiwagen steht vor einer Polizeistation (Symbolbild): Nach der Feststellung ihrer Personalien konnte die Jugendlichen wieder gehen. (Quelle: Andreas Gora/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für einen jungen Berliner nahm das erste Treffen mit seiner Internetbekanntschaft ein böses Ende. Denn: Der 27-Jährige wurde überfallen. Nun hat sich die Verdächtige gestellt.

In Berlin hat sich eine 17-jährige Tatverdächtige, die als Lockvogel für einen Überfall auf einen 27-Jährigen fungiert haben soll, der Polizei gestellt. Am Mittwoch hatten die Beamten ein Foto der Verdächtigen veröffentlicht und um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten.

Wie die Beamten am Montag mitteilten, hatte sich die 17-Jährige daraufhin selbst bei den Ermittlern gemeldet. Sie konnte nach der Feststellung ihrer Personalien wieder nach Hause gehen.

Laut Polizeiangaben hatten sich das 27 Jahre alte Opfer und die Verdächtige im November 2020 über die sozialen Medien kennengelernt. Am Abend des 26. Novembers 2020 hatte der Mann die Verdächtige zum Kennenlernen in seine Wohnung in Prenzlauer Berg eingeladen.

Berlin: 27-Jähriger gefesselt und mit Pistole bedroht

Dort soll die 17-Jährige gegen 21.15 Uhr vier mutmaßliche Mittäter in die Wohnung gelassen haben. Die Vermummten sollen den 27-Jährigen dann mit einer Pistole bedroht, zu Boden gebracht und seine Arme auf dem Rücken gefesselt haben.

Anschließend hätten sie die Wohnung des Mannes durchsucht und ein Mobiltelefon, Bargeld sowie einen Autoschlüssel entwendet, hieß es weiter. Den Schlüssel sollen sie genutzt haben, um auch den Pkw des 27-Jährigen zu stehlen.

Nachdem die mutmaßlichen Räuber die Wohnung verlassen hatten, konnte sich das Opfer selbst aus seinen Fesseln befreien und über Nachbarn die Polizei alarmieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
An Dreistigkeit kaum zu überbieten
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website