Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTexas: Witwer von getöteter Lehrerin gestorbenSymbolbild für einen TextPolitiker treffen sich zum "Anti-Putin-Gipfel" Symbolbild für einen TextAbkehr vom Retouren-IrrsinnSymbolbild für einen TextTopstars in England vor dem Abschied?Symbolbild für einen TextDepeche-Mode-Star Andy Fletcher ist totSymbolbild für einen TextEklat in Paris: Junge weint nach SchlägerwurfSymbolbild für einen TextYes-Schlagzeuger ist totSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin sorgt für SchockmomentSymbolbild für einen TextBrasilien: Regenwald drastisch zerstörtSymbolbild für einen TextFlammen im Dachstuhl: ein ToterSymbolbild für einen Watson Teaser"GNTM"-Finale: Heidi Klum mit eindeutiger Botschaft

18-Jähriger stirbt nach Messerangriff – Festnahmen

Von t-online, ads

Aktualisiert am 16.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Rettungswagen fährt durch die Berliner Nacht (Archivbild): Gegen 1 Uhr morgens kam es zu der Auseinandersetzung.
Ein Rettungswagen fährt durch die Berliner Nacht (Archivbild): Gegen 1 Uhr morgens kam es zu der Auseinandersetzung. (Quelle: Nordphoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Berlin ist ein junger Mann niedergestochen worden. Die Rettungskräfte kämpften vergeblich um das Leben des 18-Jährigen. Die Polizei hat mehrere Männer festgenommen.

In der Nacht zu Sonntag ist nach einer Auseinandersetzung in Lichterfelde ein 18 Jahre alter Jugendlicher ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei Berlin waren zwei Gruppen von jungen Männern in der Nähe des S-Bahnhofs aneinandergeraten.

Sie seien körperlich aufeinander losgegangen – dann zog jemand ein Messer. Ein 18-Jähriger wurde niedergestochen und konnte zunächst von Rettungskräften wiederbelebt werden. Im Krankenhaus erlag er dann dennoch seinen Verletzungen.

Weitere Artikel

Polizeieinsatz in Berlin
Mann zeigt Hitlergruß und ruft Naziparolen auf Baukran
Ein Wagen der Berliner Polizei in Friedrichshain (Archivbild): Zwei Streifenpolizisten fanden sich in einem wohl unerwarteten Einsatz wieder.

Fahrer betrunken?
Schwerer Verkehrsunfall bei Hamburg – fünf Verletzte
Der Unfallwagen im Graben: Es wurden fünf Personen verletzt.

Verbotene Corona-Demos
Expertin: "Verschwörungsglaube eint verschiedenste Menschen"
Demonstration von Kritikern der Corona-Maßnahmen am Neujahrstag in Barmbek (Archivbild): Sozialpsychologin Lamberty weiß, wie der Verschwörungsglaube entsteht.


Vier junge Männer im Alter von 19 und 20 Jahren konnten von der Polizei festgenommen werden. In dem Fall ermittelt nun die Mordkommission.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Spielende Kleinkinder angefahren und schwer verletzt
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website