Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild f├╝r einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild f├╝r einen TextNRA ÔÇô So m├Ąchtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild f├╝r einen TextBoeing-Raumschiff beendet wichtigen TestSymbolbild f├╝r einen TextSanktionen: Erste Banken strauchelnSymbolbild f├╝r einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild f├╝r einen TextJimi Blue wehrt sich nach Vorw├╝rfenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

Mann bedroht Kinder mit Waffe und fordert zehn Euro

Von dpa
Aktualisiert am 18.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Mann h├Ąlt eine Schreckschusspistole (Symbolbild): Der Verd├Ąchtige ist in Polizeigewahrsam.
Ein Mann h├Ąlt eine Schreckschusspistole (Symbolbild): Der Verd├Ąchtige ist in Polizeigewahrsam. (Quelle: Hartenfelser/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Offenbar wahllos hat ein mit einer Schreckschusspistole bewaffneter Mann in Berlin-Neuk├Âlln Menschen bedroht und von ihnen die ├╝berraschend genaue Summe von zehn Euro gefordert. Nun ist er in Gewahrsam.

Ein Mann hat nach Polizeiangaben mehrere Menschen in Berlin-Neuk├Âlln mit einer Schreckschusswaffe bedroht und von ihnen Geld gefordert. Der 31-J├Ąhrige soll dem Anschein nach wahllos Passanten auf der Siegfriedstra├če bedr├Ąngt und von ihnen genau zehn Euro gefordert haben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Unter den Bedrohten seien auch drei Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren gewesen.

Polizeibeamte nahmen den Mann nach den Vorf├Ąllen vom Montagabend fest, er befindet sich den Angaben zufolge in Gewahrsam. Den 20-j├Ąhrigen Begleiter des Mannes lie├čen die Beamten nach ersten Ermittlungen wieder gehen.

Weitere Artikel

Zwei Tote an A45-Rastst├Ątte
Polizei nennt Grund f├╝r Tankstellenexplosion
Ein Toter wurde in dem Wagen gefunden, der in die Zapfs├Ąulen gerast war: Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen ├╝bernommen.

Karambolage in F├╝rth
Autofahrer l├Ąsst Schwerverletzte zur├╝ck ÔÇô und flieht zu Fu├č
Schwerer Unfall in F├╝rth: Hier kam es zu einer Karambolage. Zudem wurden ein Baum gef├Ąllt und Verkehrsschilder umgeworfen.

Polizei warnt vor gef├Ąhrlichen Aufklebern
"Querdenker" kleben Rasierklinge auf Spielplatz
Rutsche auf einem Spielplatz (Symbolbild): Der Sticker mit Rasierklinge war an einem ├Âffentlich zug├Ąnglichen Spielger├Ąt in Leipzig angebracht.


Zu den Hintergr├╝nden der Tat lagen zun├Ąchst keine Informationen vor. Die Polizei ermittelt wegen versuchter r├Ąuberischer Erpressung und Bedrohung in mindestens vier F├Ąllen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sch├╝ler, Studenten und Azubis ben├Âtigen kein 9-Euro-Ticket
Neuk├ÂllnPolizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website