t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Berlin: Sanitäter im Einsatz mit Weinflasche attackiert – Dienst abgebrochen


Nicht mehr dienstfähig
Sanitäter im Einsatz mit Weinflasche attackiert

05.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizist sichert die zerstörten Instrumente des Sanitäters: Nicht nur diese nahmen bei der Attacke Schaden.Vergrößern des BildesEin Polizist sichert die zerstörten Instrumente des Sanitäters: Nicht nur diese nahmen bei der Attacke Schaden. (Quelle: Pudwell)
Auf WhatsApp teilen

Ein Rettungssanitäter ist in Berlin-Marienfelde so schwer verletzt worden, dass er nicht weiterarbeiten konnte. Nach einem ersten Angriff verfolgte der Täter die Helfer sogar nach draußen.

In Berlin hat ein offenbar doch nicht so Hilfsbedürftiger die Mitarbeiter eines Rettungsdienstes attackiert. Diese seien gegen 2.20 Uhr von der Ehefrau des Mannes gerufen worden, wie die Polizei Berlin am Samstag mitteilt.

In der Wohnung in der Wehnertstraße angekommen, haben die Notdienstmitarbeiter versucht, den offenbar bewusstlosen Mann zu wecken. Als dieser nach mehreren Versuchen aufschreckte, habe er bereits mehrmals versucht, nach den Helfern zu schlagen. Danach schien sich die Situation zunächst beruhigt zu haben, so die Polizei.

Hilferuf in Berlin: Brutale Attacke auf Rettungskräfte

Doch als die Mitarbeiter die Wohnung verlassen wollten, sei ihnen der 50-Jährige gefolgt: Er habe einen 41-jährigen Sanitäter am Hals gepackt und ihn mit einer Weinflasche attackiert. Nach Angaben der Polizei habe dieser den Angriff zwar abwehren können, wurde aber so schwer verletzt, dass er seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte.

Nach dem körperlichen Angriff habe der aggressive Mann noch die Absaugpumpe des Rettungsdienstes aus dem Haus geworfen, die dabei so stark beschädigt wurde, dass in der Nacht keine weiteren Einsätze mehr gefahren werden konnten.

Herbeigerufene Polizeikräfte haben bei dem 50-Jährigen einen Atemalkoholwert von 1,7 Promille festgestellt. Er muss sich wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf die Sanitäter und der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel verantworten, so die Polizei.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website