• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berliner Philharmoniker: Müssen Publikum neu begeistern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextBerlusconi kündigt Comeback anSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextWarnung nach Fischsterben an der OderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Berliner Philharmoniker: Müssen Publikum neu begeistern

Von dpa
04.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Philharmonie Berlin
Die Berliner Philharmonie in Tiergarten am Potsdamer Platz. (Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Berliner Philharmoniker beobachten durch die Pandemie eine schwächere Bindung zum konzertaffinen Publikum. "Bei unseren Gastveranstaltungen ist uns bewusst, dass wir das Publikum jetzt nach Corona wirklich neu begeistern müssen", sagte Intendantin Andrea Zietzschmann am Mittwoch in Berlin.

Bei den Abo-Zahlen verzeichnete das Haus einen Rückgang von drei Prozent. "Das ist wirklich sehr, sehr wenig, wenn man auf andere Veranstalter blickt", sagte Zietzschmann, "und es freut uns natürlich, dass das Publikum uns so treu zur Seite steht." Auch wegen der laut Zietzschmann seit Jahren rückläufigen Zahlen planen die Philharmoniker eine Kampagne für mehr Abonnentinnen und Abonnenten.

Zudem soll es keine Preiserhöhung geben und bei besonderen Anlässen wie Saisonauftakt oder Silvesterkonzert leichte Senkungen geben, "weil es einfach so hochpreisig war und es uns wichtig war, auch diese Konzerte für möglichst viele Menschen zugänglich zu machen".

Die Auslastung bei den Konzerten ist schwächer geworden. Zietzschmann berichtete von einem Rückgang um sechs Punkte auf 88 Prozent im großen Saal und elf Punkte auf 62 Prozent im Vergleich zur Zeit vor Corona. Mit Blick auf halbleere Säle an anderen Orten könnten sich die Philharmoniker dennoch "glücklich schätzen".

In der Saison 2022/23 spielen die Philharmoniker 90 Konzerte in Berlin und 20 auf Tournee. Chefdirigent Kirill Petrenko wird davon allein 47 Konzerte leiten. Als zentrales Saisonthema drehen sich die Konzerte um "Identitäten".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Avus wird nach knapp einer Woche freigegeben
Potsdamer Platz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website