• Home
  • Regional
  • Berlin
  • F├╝chse Berlin: Im Kampf um Champions League zur├╝ckhaltend


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextItalienischer Multimilliard├Ąr ist totSymbolbild f├╝r einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild f├╝r einen TextZu Guttenberg nimmt RTL-Job anSymbolbild f├╝r einen TextEintracht-Trainer erkl├Ąrt G├Âtzes RolleSymbolbild f├╝r einen TextNeureuther plaudert ├╝ber Brigitte MacronSymbolbild f├╝r ein VideoDeshalb droht Wimbledon das ChaosSymbolbild f├╝r einen TextCathy Hummels befeuert Ger├╝chteSymbolbild f├╝r einen TextMercedes: Ende f├╝r beliebtes ModellSymbolbild f├╝r einen TextFirst Lady legt stilsicheren Auftritt hinSymbolbild f├╝r ein VideoWalkotze macht Fischer reichSymbolbild f├╝r einen TextNeuk├Âlln: Massenschl├Ągerei in FreibadSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBVB-Star steht vor Transfer-ProblemSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

F├╝chse Berlin: Im Kampf um Champions League zur├╝ckhaltend

Von dpa
15.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Jaron Siewert
Der Berliner Trainer Jaron Siewert reagiert. (Quelle: Ronny Hartmann/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Handball-Bundesligist F├╝chse Berlin halten sich im Kampf um eine Qualifikation f├╝r die Champions League mit Kampfansagen zur├╝ck. "Platz zwei als Ziel anzugeben, arrogant an Kiel und Flensburg vorbei, w├Ąre nicht die richtige Marschroute f├╝r uns", sagte Vorstand Sport Stefan Kretzschmar nach dem souver├Ąnen 34:25-Heimsieg gegen den SC DHfK Leipzig.

Als Viertplatzierter liegen die Berliner zwei Punkte hinter dem Zweiten THW Kiel, mit dem Dritten Flensburg sind sie punktgleich. Nur die ersten beiden R├Ąnge berechtigen zum Start in der europ├Ąischen K├Ânigsklasse. F├╝nf Partien gilt es noch zu bestreiten. "Wir m├╝ssen unsere Spiele gewinnen. Und wenn es darauf hinausl├Ąuft, dann spielen wir gegen Flensburg wahrscheinlich ein sehr entscheidendes Spiel zum Schluss", sagte Kapit├Ąn Paul Drux. Die n├Ąchste Herausforderung wartet aber zun├Ąchst am Donnerstag. Dann spielen die F├╝chse in der Max-Schmeling-Halle gegen Frisch Auf G├Âppingen (19.05 Uhr/Sky).

Mit dem Sieg gegen Leipzig wurde aber ein Grundstock f├╝r die Anspr├╝che gelegt. Besonders zu Beginn beider Spielh├Ąlften ├╝berzeugten die Berliner. "Es war ein Bombenstart. Mit den Zuschauern hier haben wir gleich einen Hexenkessel entfacht. Und in der zweiten Halbzeit starten wir wirklich ph├Ąnomenal", fand Drux.

Kretzschmar erfreute dabei vor allem die Abwehrarbeit. "Ich bin stolz, weil wir unsere taktische Ausrichtung wirklich gut umgesetzt haben und eine sehr stabile Abwehr stellen konnten. Das tun wir seit einigen Wochen. Da haben wir uns stark entwickelt", sagte er.

Gro├če Freude hatten die F├╝chse-Verantwortlichen mit den beiden 20 Jahre jungen Eigengew├Ąchsen Jann Keno Jacobs und Matthes Langhoff sowie dem 18-j├Ąhrigen Max Beneke. "Die haben das heute ├╝berragend gemacht", sagte Trainer Jaron Siewert. Das Trio bekam gegen Leipzig viel Spielzeit, so konnten laut Kretzschmar Stammkr├Ąfte am Ende geschont werden: "Das ist nat├╝rlich ein Bonus in unserer Situation."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Neuk├Âlln: Wieder Massenschl├Ągerei in Freibad
FlensburgTHW Kiel

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website