• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: Überfall vor der HaustĂŒr – Mann schwer verletzt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGehaltserhöhung fĂŒr Olaf ScholzSymbolbild fĂŒr einen TextWĂ€rmepumpen fĂŒr alle? Neue OffensiveSymbolbild fĂŒr einen TextPutin reagiert auf Witze der G7-ChefsSymbolbild fĂŒr ein VideoKopflose Leiche in Bonn: Neue DetailsSymbolbild fĂŒr einen TextGottschalk wettert gegen JungstarsSymbolbild fĂŒr einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-RĂŒckrufSymbolbild fĂŒr einen TextTote Migranten: Fahrer verstellte sichSymbolbild fĂŒr einen TextTed Cruz zettelt Streit mit Sesamstraße anSymbolbild fĂŒr einen TextJean PĂŒtz spricht ĂŒber Krebs-OPSymbolbild fĂŒr einen TextCameron Diaz feiert ComebackSymbolbild fĂŒr einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserEx-F1-Star hat Mitleid mit Mick SchumacherSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Überfall vor der HaustĂŒr – Mann schwer verletzt

Von t-online, jl

18.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeiauto bei einer Einsatzfahrt mit Blaulicht in Berlin (Symbolbild): Der zweite TatverdÀchtige ist inzwischen namentlich bekannt.
Ein Polizeiauto bei einer Einsatzfahrt mit Blaulicht in Berlin (Symbolbild): Der zweite TatverdÀchtige ist inzwischen namentlich bekannt. (Quelle: Bartilla/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Überfall vor der eigenen HaustĂŒr: Mit Reizgas und einem Schlagstock ist ein Mann in Berlin ausgeraubt worden. Einer der TĂ€ter ist noch flĂŒchtig.

In Berlin-Mariendorf wurde am Dienstagmorgen ein 37-JĂ€hriger schwer verletzt, als er von zwei MĂ€nnern ausgeraubt wurde. Das teilte die Berliner Polizei mit.

Als der Mann gegen 4:30 sein Mehrfamilienhaus verließ, habe ihm ein fremder Mann Reizgas ins Gesicht gesprĂŒht. Der 37-JĂ€hrige konnte zunĂ€chst in Richtung eines anderen Hauseinganges flĂŒchten, jedoch soll hier ein zweiter TĂ€ter hinter einem Baum gewartet haben, der den Mann ebenfalls mit Reizgas attackiert haben soll.

Daraufhin sollen die TatverdĂ€chtigen den Mann zu Boden gebracht, fixiert und mit einem Schlagstock geschlagen haben. Das Duo entwendete das Smartphone und den HaustĂŒrschlĂŒssel des Opfers. Anschließend sollen sie den Mann durch den Hausflur in den Fahrstuhl geschliffen haben.

Berlin: Verletzungen an Kopf und WirbelsÀule

Nachbarn alarmierten die Polizei, nachdem sie durch Hilferufe des 37-JĂ€hrigen auf den Überfall aufmerksam wurden. Eintreffende EinsatzkrĂ€fte nahmen daraufhin einen 58-JĂ€hrigen als einen der beiden TatverdĂ€chtigen fest. Der zweite Angreifer konnte fliehen.

Der durch den Angriff am Kopf und an der HalswirbelsÀule Verletzte musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 58-jĂ€hrige TatverdĂ€chtige wurde in Polizeigewahrsam genommen und erkennungsdienstlich behandelt. Der Name des zweiten mutmaßlichen TĂ€ters konnte durch das Raubkommissariat inzwischen ermittelt werden, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittlungen dauern noch an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website