Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Sexuelle Übergriffe bei Oldenburger "Familiensause"? Polizei sucht Zeugen


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextVermisste 15-Jährige wieder daSymbolbild für einen TextMega-Modernisierung für ContainerhafenSymbolbild für einen TextGeldregen: Eurojackpot-Glück im Norden

32-Jähriger soll Kinder sexuell bedrängt haben – Polizei sucht Zeugen

Von t-online, stk

28.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges (Symbolfoto): Die mutmaßliche Tat liegt bereits mehrere Wochen zurück.
Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges (Symbolfoto): Die mutmaßliche Tat liegt bereits mehrere Wochen zurück. (Quelle: IMAGO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eltern fiel der Mann bereits bei der Veranstaltung auf, doch erst jetzt durchsuchte die Polizei seine Wohnung in Oldenburg. Weitere Zeugen sind dennoch nötig.

Die Polizei in Oldenburg sucht Zeugen mehrerer möglicher sexueller Handlungen, die ein Mann vor Kindern vollzogen haben soll. Wie ein Sprecher am Montag mitteilte, handle es sich bei den Vorwürfen um mutmaßliche Taten vom 5. November.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 32-Jähriger bei der Veranstaltung "Familiensause" im Famila-Einkaufsland Wechloy sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben, während in unmittelbarer Nähe zu Kindern gestanden haben sollen. Während der Veranstaltung, im Zeitraum zwischen 15 und 20 Uhr, hatte sich der Mann nach Polizeiangaben vor einer Bühne aufgehalten, auf der Kinder Tänze und Gesang aufführten. Diese soll er angesprochen und ihnen Luftballons überreicht haben.

Während der 32-Jährige den Kindern im Vor- und Grundschulalter die Luftballons übergab, soll er "durch den Stoff seiner Hose an seinem Geschlechtsteil gerieben", teilte der Sprecher am Montag mit. Zwei Mütter, die das Geschehen beobachtet haben wollen, informierten den Sicherheitsdienst und beschrieben den Mann. Dieser wurde daraufhin nach draußen gebracht und erhielt ein Hausverbot.

Polizei stellt "mögliches Beweismaterial" sicher

Da die Sicherheitsmitarbeiter jedoch weder die Polizei informierten noch die Personalien des Mannes aufnahmen, ermittelten die Beamten im Hintergrund weiter und konnten auch mit Hilfe von Video- und Fotoaufnahmen den 32-Jährigen identifizieren. Am vergangenen Donnerstag folgte dann die Durchsuchung seiner Wohnung. Dort sei "mögliches Beweismaterial" sichergestellt worden.

Dennoch sucht die Polizei weitere Zeugen des Vorfalls. Der Mann soll zur Tatzeit eine auffällige orangefarbene Jacke getragen haben. Weitere Informationen lägen nicht vor. Hinweise nimmt die Polizei Oldenburg unter Telefon 0441/790-4115 entgegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Oldenburg vom 28. November 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vollsperrung der A27 – mehrere Menschen verletzt
OldenburgPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website