t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBremen

Brandserie in Rotenburg: Polizei durchsucht Wohnungen von Verdächtigen


Mehrere Millionen Euro Schaden
Nach Brandserie: Polizei durchsucht Wohnungen

Von t-online, stk

14.02.2023Lesedauer: 1 Min.
Die Halle, in der zahlreiche Busse untergestellt waren, brannte vollständig nieder.Vergrößern des BildesDie Halle, in der zahlreiche Busse untergestellt waren, brannte vollständig nieder. (Quelle: Polizeiinspektion Rotenburg)
Auf WhatsApp teilen

Immer wieder brennen Autos, zuletzt geht ein Busdepot bei Rotenburg in Flammen auf. Die Ermittler durchsuchen mehrere Wohnungen, drei Verdächtige stehen im Fokus.

Nach mehreren Bränden im Landkreis Rotenburg (Wümme) mit einem geschätzten Schaden von mehreren Millionen Euro hat die Polizei am Dienstagmorgen mehrere Wohnungen möglicher Brandstifter durchsucht und die Verdächtigen vernommen. Das teilten die Polizeiinspektion Rotenburg und die Staatsanwaltschaft Verden mit.

Nach Auskunft eines Sprechers stehen die drei Männer im Alter von 22, 24 und 26 Jahre aus Rotenburg und der Gemeinde Scheeßel im Verdacht, am Wochenende zwei Brände gelegt zu haben. In einem Fall sollen die Männer auf dem Gelände einer Nutzfahrzeugfirma ein Dutzend Busse in Brand gesteckt und einen Millionen-Schaden verursacht haben. Mehr dazu lesen Sie hier.

Immer wieder hatte es in den vergangenen Wochen und Monaten im Landkreis Rotenburg gebrannt, immer wieder waren es Fahrzeuge, die den Flammen zum Opfer fielen. Zuletzt waren 21 Leihwagen auf einem Firmengelände ausgebrannt. Die Polizei hatte bereits im vergangenen Jahr aufgrund anhaltender Brände die Ermittlungsgruppe "Hohenesch" ins Leben gerufen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website