Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDortmund

Marokko bei der Fußball-WM: Überraschungssieg – Fans in Dortmund und Essen feiern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGefährliche Brückenschäden schon Tage vor Sperrung befürchtetSymbolbild für einen TextPolizei trennt 14-Jährige von zwei MännernSymbolbild für einen TextPolizei findet Hehlerwaren-VersteckSymbolbild für einen TextNRW: Schüler mit Messer niedergestochenSymbolbild für einen Text62.000 Euro-Tier für "Chico"? Er reagiertSymbolbild für einen TextTödliche Schüsse: Anklage gegen PolizistenSymbolbild für einen TextNazi-Skandal im Ordnungsamt: Keine StrafeSymbolbild für einen TextGroßrazzia: Polizei nimmt zehn Männer festSymbolbild für einen TextGrüne wollen "Verschwörungsguru" stoppenSymbolbild für einen TextNeunjähriges Mädchen von Auto angefahren

Autokorso im Ruhrgebiet: Hunderte Marokko-Fans feiern

Von t-online, pb

07.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Fans der marokkanischen Nationalmannschaft feiern ausgelassen den WM-Sieg ihres Teams
Fans der marokkanischen Nationalmannschaft feiern mit Pyrotechnik den WM-Sieg ihres Teams.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Marokko-Party in Dortmund: Nach dem Überraschungs-Erfolg bei der WM feiern Hunderte Fans in den Abend hinein. Die Polizei rückt an.

Party-Stimmung im Ruhrgebiet: Der überraschende WM-Sieg von Marokko gegen Spanien (3:0 im Elfmeterschießen) hat die marokkanischen Fans in der Region in Ekstase versetzt. Am Dienstagabend feierten im Ruhrgebiet Hunderte Anhänger die Sensation der Weltmeisterschaft in Katar.

Wie die "WAZ" und ein Reporter vor Ort berichten, hatten sich am Berliner Platz in Dortmund über 1.000 Marokko-Anhänger versammelt. Mehrere Fans zündeten Pyrotechnik, die Stimmung war ausgelassen – ein Autokorso zog durch die Straßen der Stadt. Zahlreiche marokkanische Fahnen wehten im Wind, am Berliner Platz liefen mehrere Menschen in den rollenden Verkehr und brachten diesen so zum Stillstand.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Deshalb war auch die Polizei im Einsatz: Ein Polizeihubschrauber kreiste am Abend über der Stadt, um die Situation im Blick zu behalten. Insgesamt seien die Feierlichkeiten aber friedlich verlaufen, sagte ein Polizeisprecher der Zeitung. Auch in Essen sammelten sich Hunderte, die von den Einsatzkräften beobachtet wurden.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Am Abend entspannte sich dann gegen 20 Uhr die Lage in den beiden NRW-Städten wieder. Zu Verletzten kam es nicht. Im belgischen Brüssel hatte es bei Feierlichkeiten von Marokko-Fans erneut Ausschreitungen gegeben.

Einige Feiernde hätten am Dienstagabend Steine geworfen und einen Container angezündet, berichtete die Nachrichtenagentur Belga. Die Polizei setzte demnach unter anderem Tränengas ein und nahm mehrere Menschen fest. Auch in Rotterdam (Niederlande) kam es zu Krawallen, zahlreiche Feuerwerkskörper flogen durch die Luft: 35 Menschen wurden festgenommen. In Amsterdam wurden zehn Menschen festgenommen.

Empfohlener externer Inhalt
TikTok

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen TikTok-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren TikTok-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die Marokkaner erreichten durch ihren Überraschungserfolg gegen Spanien zum ersten Mal die Runde der besten Acht bei einer WM und treffen dort am Samstag (16.00 Uhr) auf Portugal.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • waz.de: "Hunderte Marokko-Fans feiern WM-Sieg in Dortmunder Nordstadt"
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Versuchte Vergewaltigung: Polizei sucht diesen Mann
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
MarokkoPolizeiSpanienWM 2022

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website