t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

Regenmassen in Tschechien: Sächsische Behörden warnen vor Hochwasser


Behörden warnen vor Hochwasser an der Elbe

Von dpa, t-online, stk

16.04.2023Lesedauer: 1 Min.
Blick auf die Elbe bei Bad Schandau (Archivfoto): Der Richtwert für die Alarmstufe 1 wird in Dresden wahrscheinlich am Montag erwartet.Vergrößern des BildesBlick auf die Elbe bei Bad Schandau (Archivfoto): Der Richtwert für die Alarmstufe 1 wird in Dresden wahrscheinlich am Montag erwartet. (Quelle: IMAGO/Steffen Unger)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ein Tief über Osteuropa bringt überdurchschnittlich viel Regen. Das spüren auch die Menschen an der Elbe. Der Fluss wird voll, so Vorhersagen.

Aufgrund anhaltender Niederschläge im Einzugsgebiet der Moldau in Tschechien führt die Elbe Hochwasser. Das Landeshochwasserzentrum Sachsen geht von einem starken Anstieg des Flusses am Pegel Ustí nad Labem bis Montagmorgen um etwa 1,80 Meter aus, hieß es am Samstag.

Für Dresden wird für Montagabend mit 4,01 Meter der Höchststand erwartet – und damit der Grenzwert der Alarmstufe 1 knapp überschritten. Danach soll der Wasserstand nach aktueller Prognose wieder langsam sinken. Normal sind am Pegel Dresden zwei Meter. Für die anderen Flussgebiete in Sachsen liegen bisher keine Hochwasserwarnungen vor.

Bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter in Tschechien

Nach Angaben des Landeshochwasserzentrums Sachsen fielen am Freitag und Samstag im Einzugsgebiet von Elbe und Moldau 20 bis 40 Liter Regen pro Quadratmeter. Deshalb sei am Sonntag auch am Pegel in Schöna mit Werten von vier Metern zu rechnen. In Riesa, so die Vorhersage, werde ein Pegelstand von rund 4,80 Meter erreicht. Trotz des Regens werde die Alarmstufe 2 jedoch nicht erreicht.

Entscheidend für den laut Internationaler Kommission zum Schutz der Elbe (IKSE) viertgrößten Fluss Europas ist das Wetter am Oberlauf. Er wird zu 95 Prozent aus dem großen tschechischen Einzugsgebiet gespeist, das Wasser kommt mehrere Stunden zeitverzögert in Deutschland an.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • umwelt.sachsen.de: Aktuelle Hochwasserwarnungen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website