t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

Lina-E.-Prozess in Dresden: Alle Angeklagten gehen gegen Urteile in Berufung


Alle Angeklagten legen Revision gegen Urteil im Linksextremismus-Prozess ein

Von t-online, mgr

07.06.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein Mit-Angeklagter steht bei der Fortsetzung des Prozesses im Oberlandesgericht (OLG) Dresden im Verhandlungssaal und hält einen Aktenordner vor sein Gesicht.Vergrößern des BildesEin Mit-Angeklagter steht bei der Fortsetzung des Prozesses im Oberlandesgericht (OLG) Dresden im Verhandlungssaal und hält einen Aktenordner vor sein Gesicht. (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lina E. und die drei anderen Angeklagten wurden vor einer Woche zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Alle haben gegen das Urteil Berufung eingelegt.

Im Dresdner Linksextremismus-Prozess haben Lina E. und drei weitere beschuldigte Männer Revision gegen die Urteile eingelegt, teilte eine Sprecherin des Oberlandesgerichts Dresden t-online mit. Die Frist, um Revision einzulegen, wäre am Mittwoch, 7. Juni ausgelaufen. Die Dauer des Berufungsverfahrens ist derzeit noch unklar.

Nach Überzeugung der Staatsschutzkammer sind die 28 Jahre alte Studentin und ein gleichaltriger Mitangeklagter der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung schuldig; ein 37-Jähriger und ein weiterer 28-Jähriger wegen deren Unterstützung.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit Sprecherin des Oberlandesgerichts Dresden
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website