t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

"Kaisermania" vor dem Aus? So reagiert Roland Kaiser


"Kaisermania" vor dem Aus? So reagiert Roland Kaiser

Von t-online, mgr

07.08.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0300444447Vergrößern des BildesWie oft wird Roland Kaiser in Dresden noch auf der Bühne stehen? Mit der Neuausschreibung der "Filmnächte am Elbufer" steht auch die Zukunft der "Kaisermania" auf dem Spiel. (Quelle: IMAGO/xcitepress)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Neuausschreibung der "Filmnächte am Elbufer" ist laut Stadtverwaltung unumgänglich. Nur nach welchen Kriterien weiß Dresden selbst noch nicht.

Seit ihrer Premiere 2003 hat sich die "Kaisermania" am Elbufer mit 60.000 Zuschauern zu einem der bedeutendsten Schlagerevents in Deutschland entwickelt. Doch nach zwei Jahrzehnten droht dieser Tradition ein Ende: Ab 2026 werden Kino- und Konzertveranstaltungen am Königsufer europaweit neu ausgeschrieben.

Die Entscheidung des Stadtrats, die bereits zwei Monate zurückliegt, stößt bei Konzertveranstalter Dieter Semmelmann auf Unverständnis. Er führte die "Kaisermania" in Dresden zum Erfolg und kritisiert vor allem die mangelhafte Kommunikation seitens der Stadt: "Es hat bislang niemand mit uns konkret gesprochen. Wir stellen uns die Frage nach dem Hintergrund", sagte Semmelmann der "Bild"-Zeitung.

Wegen der Unklarheiten überlegt er sogar, das Open-Air in eine andere Stadt zu verlegen, sollte nicht bald Planungssicherheit herrschen. Obwohl die nächsten zwei "Filmnächte am Elbufer" gesichert sind, würde bereits jetzt Anfragen von Managements, Tourplanern und Künstlern eingehen – die müssten vorerst zurückgewiesen werden. Hier lesen Sie mehr dazu.

Nach welchen Kriterien werden die Filmnächte in Dresden vergeben?

Die Stadtverwaltung betont, dass die Neuausschreibung unausweichlich sei und verwies auf rechtlichen Vorgaben zur Vertragsdauer von Dienstleistungskonzessionen gibt. "Deshalb ist für die Betreibung von Veranstaltungen am Königsufer ab dem Veranstaltungsjahr 2026 eine Vergabe notwendig", sagte Stadtsprecher Alexander Buchmann t-online.


Quotation Mark

"Ich habe das Gefühl, auch weiterhin in Dresden zu spielen."


Roland Kaiser


Nach welchen Kriterien der neue Veranstalter ausgesucht werde, ließ der Stadtsprecher allerdings offen, da sich der Prozess noch im "Erarbeitungsstadium" befinden würde. "Das Hauptaugenmerk der Ausschreibung liegt auf einem bürgerfreundlichen und kulturell vielfältigen Veranstaltungsmanagement, das bestehende Veranstaltungsformate einschließt", so Buchmann. Die konkreten Kriterien für die Ausschreibung würden allerdings erst bekannt gegeben, sobald der Abstimmungsprozess abgeschlossen ist und die offizielle Ausschreibung veröffentlicht wird.

Roland Kaiser reagierte gelassen auf die Diskussion um die Zukunft der "Kaisermania": "Es ist ganz normal, jede öffentliche Hand macht Ausschreibungen und da wird es sicherlich Angebote für dieses Gelände geben", sagte Roland Kaiser im MDR. "Aber ich glaube, ich habe das Gefühl, es wird alles so bleiben, wie es ist und ich werde auch weiterhin hier spielen können. Das wünsche ich mir und auch der Stadt Dresden logischerweise."

Verwendete Quellen
  • Antwort der Stadtverwaltung auf t-online-Anfrage´– per Mail eingegangen
  • ardmediathek.de: MDR um 4 vom 7. August 2023
  • saechsische.de: Droht der Kaisermania in Dresden wirklich das Aus? (kostenpflichtig)
  • bild.de: "Kaisermania" vor dem Aus?
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website