t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

Dresden: Großbrand – Polizei nimmt 19-Jährige fest – Versuchte Tötung?


Versuchte Tötung?
Nach Großbrand: Mutmaßliche Brandstifterin festgenommen

Von t-online, mgr

Aktualisiert am 16.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Rauchwolke über Dresden-Striesen: Die Feuerwehrkräfte konnten die Wohnung im Vollbrand zügig löschen.Vergrößern des BildesRauchwolke über Dresden-Striesen: Die Feuerwehrkräfte konnten die Wohnung im Vollbrand zügig löschen. (Quelle: Feuerwehr Dresden)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Feuerwehr rettet zwei Personen aus einer brennenden Wohnung in Dresden-Striesen. Die Ermittler haben einen beunruhigenden Verdacht.

Ein verheerender Brand in Dresden-Striesen führt zu einem großen Polizei- und Feuerwehreinsatz – die Ermittler gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Als die Feuerwehrkräfte am Donnerstagmorgen an der Gabelsbergerstraße anrückten, stand die Wohnung im Vollbrand, teilte die Feuerwehr Dresden auf X (vormals Twitter) mit.

Zwei Personen konnten durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr über Leitern gerettet werden. Ein 25-jähriger Mann wurde mit schweren Verletzungen notärztlich behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Tatverdächtige in Dresden festgenommen

Parallel zum Löscheinsatz leitete die Polizei eine Fahndung eine Fahndung ein: "Mittlerweile konnte die 19-jährige Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden", sagte ein Polizeisprecher t-online am Donnerstagnachmittag.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die junge Frau befindet sich in Polizeigewahrsam – unter anderem um an ihr Spuren zu sichern. Sie wurde im Dresdner Stadtgebiet festgenommen.

Wie die Feuerwehr weiter berichtet, konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren umfassende Belüftungsmaßnahmen erforderlich.

Verwendete Quellen
  • Tel
  • x.com: Beitrag der Feuerwehr Dresden vom 16. November 2023
  • medienservice.sachsen.de: Mitteilung der Feuerwehr Dresden vom 16. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website