t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

Dynamo Dresden gegen Jahn Regensburg: Aufregung um Opel-Irrfahrt


Was macht denn dieser Opel an Block K?

Von t-online, pb

Aktualisiert am 27.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Großer Einsatz am Rudolf-Harbig-Stadion: Wieso der Fahrer hierhin fuhr, blieb rätselhaft.Vergrößern des BildesGroßer Einsatz am Rudolf-Harbig-Stadion: Was genau passiert ist, blieb rätselhaft. (Quelle: Feuerwehr Dresden)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Dramatischer Vorfall beim Dynamo-Spiel am Sonntagabend: Ein Auto fährt in Richtung Block K die Treppe hinauf. Drei Menschen werden verletzt.

Ein Unfall am Rande des Fußballspiels von Dynamo Dresden und Jahn Regensburg (0:1) beschäftigte am Sonntagabend nach dem Abpfiff die Dresdner Polizei und Feuerwehr. Der Fahrer eines Opels hatte die Kontrolle über seinen Wagen verloren, war in den Treppenaufgang des K-Blocks gefahren und dort zum Stehen gekommen.

Zu dem Zeitpunkt verließen gerade viele Fans das Stadion. Bei dem Unfall wurden der Fahrer und zwei Personen, die sich auf der Treppe befanden, verletzt. Sofort griffen die für das Fußballspiel anwesenden Kräfte der Feuer- und Rettungswache Striesen ein.

Sie sicherten das Fahrzeug und den Unfallort und kümmerten sich als Erste um die Verletzten. Anschließend wurden die Verletzten von Rettungsdiensten in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Frust und Freude nach dem Abpfiff in Dresden

Das Spiel am Abend gewann Jahn Regensburg mit einem Knockout in der Nachspielzeit gegen den Drittliga-Spitzenreiter und Gastgeber: Ausgerechnet der ehemalige Dresdner Florian Ballas (90.+3) köpfte die Regensburger vor 29.578 Zuschauern zum Sieg. Es war der neunte Sieg in Serie für die Regensburger. Dynamo verpasste hingegen den Drittliga-Rekord nach zuletzt elf Heimspiel-Erfolgen in Serie. Mit dem Last-Minute-Triumph übernimmt Regensburg nun auch die Tabellenführung in der Liga von Dresden.

"Nicht Regensburg hat uns geschlagen, sondern wir haben uns selber geschlagen, da sind wir einfach noch zu grün", sagte Dynamo-Trainer Markus Anfang nach Abpfiff dem TV-Sender Magentasport. Denn man habe Regensburg "ganz klar beherrscht. Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht".

Regensburg-Torschütze Ballas freute sich nach dem Abpfiff: "Wenn man den Spielverlauf gesehen hat, war es ein schwieriges Spiel für uns, Dresden hat uns beherrscht. So richtig brandgefährlich sind wir nicht vors Tor gekommen", meinte Ballas, der mächtig angefressen war, "dass ich nicht von Anfang spielen durfte. Ich war dann froh, so ist der Fußball, dass ausgerechnet ich das Tor mache."

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Pressemitteilung der Feuerwehr Dresden, 26.11.2023
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website