t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDresden

Dresden: Linienbus kollidiert an Kreuzung mit Auto – elf Fahrgäste verletzt


Großeinsatz der Feuerwehr
Bus und Auto kollidieren: Elf Fahrgäste verletzt

Von t-online, mkr

03.03.2024Lesedauer: 1 Min.
Mehrere Rettungswagen an der Unfallstelle: Sie transportierten die zahlreichen Verletzten umgehend in Krankenhäuser.Vergrößern des BildesMehrere Rettungswagen an der Unfallstelle: Sie transportierten die zahlreichen Verletzten umgehend in Krankenhäuser. (Quelle: Feuerwehr Dresden / Roland Halkasch)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Linienbus kracht in Dresden mit einem Pkw zusammen, zahlreiche Menschen kommen in Krankenhäuser. Auch eine Mutter und ihr Kind werden verletzt.

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Auto sind am Sonntag in Dresden elf Menschen verletzt worden, einige von ihnen schwer. Der Busfahrer musste eine Gefahrenbremsung machen, woraufhin mehrere Fahrgäste gestürzt seien, teilte die Feuerwehr mit.

Der Unfall ereignete sich gegen 13 Uhr an der Kreuzung Eichstraße/Niederwaldstraße im Stadtteil Blasewitz. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zu einer Kollision zwischen dem Bus der Linie 61 und dem VW. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an Rettungskräften an, um die Verletzten zu versorgen.

Vier Frauen und ein 13-Jähriger müssen ins Krankenhaus

Fünf der Verletzten – drei Frauen im Alter von 73 bis 87 Jahren sowie eine 47 Jahre alte Mutter und ihr 13-jähriger Sohn – seien mit Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gefahren worden. Sechs weitere Verletzte wurden vor Ort ambulant behandelt. Der Busfahrer und der Autofahrer blieben unverletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste der Bereich gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Es kam zu erheblichen Behinderungen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Feuerwehr Dresden vom 3. März 2024
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website