t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDüsseldorf

S-Bahn in Düsseldorf: Fortuna-Fan stirbt bei gefährlichem Versuch - Trauer


Todesdrama am Wochenende
Fan von Fortuna Düsseldorf stirbt bei gefährlichem Trend

Von t-online, pb

03.03.2024Lesedauer: 1 Min.
Fans von Fortuna Düsseldorf (Symbolfoto): In Garath kam ein junger Anhänger des Klubs ums Leben.Vergrößern des BildesFans von Fortuna Düsseldorf (Symbolfoto): In Garath kam ein junger Anhänger des Klubs ums Leben. (Quelle: IMAosnapix/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In Düsseldorf endete ein waghalsiges Abenteuer tragisch: Ein junger Fortuna-Fan verlor beim S-Bahn-Surfen sein Leben. Die Fan-Szene reagiert.

Ein tragisches Ereignis erschüttert die Fans von Fortuna Düsseldorf und viele Anwohner in Garath: An der dortigen S-Bahn-Haltestelle ist in der Nacht zu Samstag ein 21-Jähriger beim sogenannten "S-Bahn-Surfen" ums Leben gekommen, so der WDR und das Portal "Düsseldorf Aktuell".

Demnach war der junge Mann, der in der Fanszene von Fortuna Düsseldorf bekannt sein soll, auf eine anfahrende S-Bahn aufgesprungen und dann dabei tödlich verunglückt. Dem WDR sagten Zeugen, dass der 21-Jährige zunächst einige Meter mit der Bahn mitgefahren sei und dann beim Versuch abzuspringen, abrutschte und unter die Bahn geriet. Alarmierte Rettungskräfte und Ersthelfer hätten ihn nicht mehr retten können.

Die Bundespolizei sowie die Düsseldorfer Polizei haben Ermittlungen aufgenommen, um die genauen Umstände des Unglücks zu klären. In Garath, so WDR und "Düsseldorf Aktuell", wurden am Wochenende zahlreiche rote Trauerkerzen und Blumen niedergelegt.

Die Fortuna-Fans planen zudem eine Gedenkminute während des kommenden Zweitliga-Spiels gegen den Hamburger Sportverein. Immer wieder kommen bei dem hochgefährlichen "S-Bahn-Surfen"-Trend Menschen ums Leben.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website