t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDüsseldorf

Düsseldorf: Razzia der Polizei gegen Drogenszene – Ziel sind Hintermänner


Polizeieinsatz am Worringer Platz
Nach der Razzia ist vor der Razzia

Von t-online, gaa

27.03.2024Lesedauer: 1 Min.
Nicht nur Drogen, auch Messer stellte die Polizei sicher.Vergrößern des BildesNicht nur Drogen, auch Messer stellte die Polizei sicher. (Quelle: Polizei)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Polizei war gegen die Drogenszene rund um den Hauptbahnhof und den Worringer Platz im Einsatz. Sie will an die Dealer und deren Hintermänner herankommen.

72 überprüfte Personen, 13 Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, zwei Strafanzeigen wegen Handels mit Betäubungsmitteln, zwei Festnahmen, fünf Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und 16 Platzverweise – das ist die Bilanz der Polizei nach einer Schwerpunktkontrolle am Worringer Platz am Dienstag.

Nach dem Einsatz gegen die Drogenszene und deren Auswirkungen rund um den Düsseldorfer Hauptbahnhof und den Problemplatz "Worri" sagt Polizeipräsidentin Miriam Brauns: "Der Bereich rund um den Düsseldorfer Hauptbahnhof ist und bleibt für uns ein Einsatzschwerpunkt. Rauschgiftkriminalität gehen wir an. Der Worringer Platz sticht dabei wegen seiner besonderen Lage und Beschaffenheit heraus."

"Sehen Leid der teilweise Schwerstabhängigen"

Die Polizei werde deshalb weiterhin präsent sein und festgestellte Straftaten insbesondere der Gewalt- und Rauschgiftkriminalität konsequent verfolgen, so Brauns. Heißt: Nach der Razzia ist vor der Razzia. Die Polizeipräsidentin weiter: "Wir sehen aber auch das Leid der teilweise Schwerstabhängigen und Kranken und wollen die Menschen ermitteln, die sich an ihnen bereichern. Das sind Drogendealer und deren Hintermänner."

Schon vor der Kontrolle auf dem Worringer Platz waren im Bereich rund um den Hauptbahnhof auch von zivilen Fahndern Dealer und Betäubungsmittelverkäufe beobachtet worden. Ein Tatverdächtiger wurde wegen des Verkaufs von Drogen an Minderjährige identifiziert und später auf dem Worringer Platz festgenommen. Eine entsprechende Anzeige wegen Drogenhandels wurde gefertigt. Gegen einen weiteren Mann lag ein Haftbefehl vor, er wurde ebenfalls festgenommen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website