t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDüsseldorf

Nach Pannen-Abitur: Über 80.000 Schüler in NRW legen Prüfungen ab


Nach Pannen-Abi
Über 80.000 Schüler starten in die Abiturprüfungen

Von dpa
16.04.2024Lesedauer: 2 Min.
Ein Umschlag mit den Prüfungsaufgaben (Symbolbild): In NRW beginnen heute die Abiturprüfungen.Vergrößern des BildesEin Umschlag mit den Prüfungsaufgaben (Symbolbild): In NRW beginnen heute die Abiturprüfungen. (Quelle: Oliver Berg/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In NRW starten über 80.000 Schüler in ihre Abiturprüfungen. Nach den Technikpannen vom letzten Jahr gab es vorab strenge Tests.

Über 80.000 Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen beginnen heute mit ihren Abiturprüfungen, wie das Bildungsministerium des Bundeslandes mitgeteilt hat. Die Prüfungen finden an 992 Schulen statt, darunter öffentliche und private Gymnasien sowie Gesamtschulen, Weiterbildungskollegs und Waldorf-Schulen. Insgesamt sind zentrale schriftliche Prüfungen in 40 Fächern angesetzt.

Neben den regulären Schulen starten auch fast 8.200 Schülerinnen und Schüler an 233 öffentlichen und privaten Berufskollegs mit ihren Abi-Prüfungen. Aufgrund der beruflichen Ausrichtung dieser Schulen stehen hier sogar 47 Fächer zur Auswahl, so das Ministerium.

Die heutigen Prüfungen umfassen eine breite Palette von Fächern – darunter Kunst, Musik, Geografie, Geschichte sowie Philosophie, Psychologie und Sport.

Technik-Tests nach Pannen-Abi

Das Bildungsministerium hat dieses Jahr strenge Technik-Tests durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Abiturprüfungen reibungslos verlaufen. Dies war eine Reaktion auf die technischen Probleme beim Herunterladen der Aufgaben im letzten Jahr, die dazu führten, dass das Abitur erstmals in der Geschichte des Landes um zwei Tage verschoben werden musste. Lesen Sie hier mehr dazu. Seit diesem Jahr haben die Schulen die Möglichkeit, die Prüfungsaufgaben bereits drei Arbeitstage vor dem Prüfungstag herunterzuladen. Laut Bildungsministerium verlief dieser Prozess für die ersten Klausuren am Dienstag problemlos.

Eine potentielle Herausforderung für einige angehende Abiturientinnen und Abiturienten könnte ein Streik im Nahverkehr darstellen. Die Gewerkschaft Verdi hat ihre Mitglieder zu ganztägigen Streiks an ausgewählten Betriebshöfen aufgerufen – einschließlich Standorte im Rhein-Erft-Kreis (REVG), Gelsenkirchen (Bogestra) und Essen (Ruhrbahn). Das Bildungsministerium betonte jedoch: "Auch während des Abiturs gilt, dass bei angekündigten Ereignissen – wie einem Streik im öffentlichen Nahverkehr – an den Klausuren und Prüfungen in der Schule teilgenommen werden muss."

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website