t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDüsseldorf

Düsseldorf im Ranking der besten Behörden in Deutschland weit vor Köln


Analyse in Großstädten
Düsseldorf im Behörden-Ranking in den Top Zehn

Von t-online, gaa

22.05.2024Lesedauer: 2 Min.
Ein Kunde in der Kfz-Zulassungsstelle in Düsseldorf (Archivbild): Die Landeshauptstadt schafft es im Ranking unter die besten Zehn.Vergrößern des BildesEin Kunde in der Kfz-Zulassungsstelle in Düsseldorf (Archivbild): Die Landeshauptstadt schafft es im Ranking unter die besten Zehn. (Quelle: Ingo Lammert/Stadt Düsseldorf)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Wo stellen die Behörden ihre Bürger zufrieden, wo gibt es Ärger: Ein Ranking zeigt, wo in Deutschland die Ämter die besten Noten bekommen. Düsseldorf liegt weit vor Köln.

Zum sechsten Mal hat der Verbraucherschutzverein Berlin/Brandenburg (VSVBB) analysiert, in welchen der 40 größten deutschen Städte die Bürger besonders zufrieden oder unzufrieden mit den Behörden vor Ort sind. Dafür wurden 59.007 Online-Bewertungen ausgewertet. In Düsseldorf gab es für elf Behörden insgesamt 1.954 Bewertungen.

Mit 4,16 Sternen verdrängt Bochum die vorherige Spitzenreiter-Stadt Bielefeld (4,1) auf Platz zwei des Rankings. Nur in vier weiteren Städten wurden die analysierten Behörden ebenfalls mit mindestens vier von fünf Sternen bewertet: Augsburg, Freiburg (jeweils 4,06), Berlin (4,02) und Kassel (4).

Allerdings gibt es auch noch immer fünf Städte, in denen die Behörden im Schnitt mit weniger als 3 von 5 möglichen Sternen bewertet werden. Das betrifft Bonn (2,93), Duisburg (2,92), Köln (2,85), Nürnberg (2,73) und Mönchengladbach (2,72). Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3,9 Sternen teilt sich Düsseldorf den achten Platz im Ranking mit Erfurt, Magdeburg und Münster, während Köln auf dem drittletzten Rang landete.

Große Unterschiede deutschlandweit

"Während eine schlechte Online-Reputation für Restaurants oder Friseure existenzbedrohend sein kann, gilt das für Behörden aufgrund des mangelnden Wettbewerbs nicht. Das hat leider zur Folge, dass sich noch immer nur wenige Städte für die online geäußerte Kritik und die Außenwahrnehmung ihrer Behörden interessieren", sagt Angelika Menze vom VSVBB.

Der Verbraucherschutzverein ist der Ansicht, "dass auch Behörden ihr Personal für die Wahrnehmung von Kritik sensibilisieren sollten, um es dadurch in die Lage zu versetzen, verbesserte Dienstleistungen für die Verbraucherinnen und Verbraucher vor Ort zu erbringen", so Menze. Die Analyse zeige allerdings, dass es deutschlandweit noch immer große Unterschiede in Bezug auf die Zufriedenheit mit den Behörden vor Ort gebe.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website