t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDüsseldorf

Düsseldorf: Trickdiebe entwenden Goldbarren in der Innenstadt


Polizei bittet um Mithilfe
Trickdiebe entwenden Goldbarren in Düsseldorf

Von t-online, nfr

29.05.2024Lesedauer: 1 Min.
Ein Haufen Goldbarren: Insgesamt war der Fund mehr als 100.000 Euro wert.Vergrößern des BildesEin Haufen Goldbarren (Symbolbild): In Düsseldorf erbeuteten Unbekannte Barren im Gesamtwert eines sechsstelligen Eurobetrages. (Quelle: IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Dreister Coup in der Düsseldorfer Innenstadt: Ein Dieb täuscht sein Opfer und entwendet Goldbarren im Gesamtwert eines sechsstelligen Eurobetrages.

Die Polizei Düsseldorf sucht nach drei unbekannten Tätern, die gestern Vormittag in der Düsseldorfer Stadtmitte einen spektakulären Trickdiebstahl verübt haben.

Ein 43-jähriger Mann wurde seiner Aktentasche beraubt, in der sich Goldbarren im Gesamtwert eines mittleren, sechsstelligen Eurobetrages befanden. Der Geschädigte hatte die Barren zuvor bei einem Kreditinstitut abgeholt und war zusammen mit einem Bekannten zu seinem Fahrzeug in einem Parkhaus an der Grünstraße zurückgekehrt, teilte die Düsseldorfer Polizei am Mittwoch mit.

Täter gab vor, es würden Geldscheine auf dem Boden liegen

Schon beim Verlassen des Parkhauses fiel ein Defekt am Auto auf – ein Reifen schien Luft zu verlieren. Nachdem der Mann kurz vor der Kreuzung Grünstraße/Berliner Allee angehalten und den Pannendienst kontaktiert hatte, nutzte ein Unbekannter die Situation für seinen Coup. Der Täter gab vor, dass Geldscheine auf dem Boden lägen und lenkte so die Aufmerksamkeit des 43-Jährigen ab.

In diesem Moment griff er sich die Tasche mit den Goldbarren und flüchtete in einen wartenden Pkw, in dem zwei Komplizen saßen. Das Fluchtfahrzeug entfernte sich rasch vom Tatort in Richtung Graf-Adolf-Straße.

Polizei bittet um Hinweise

Wie die Polizei Düsseldorf am Dienstag mitteilte, ist der Hauptverdächtige etwa 50 Jahre alt, hat schwarze Haare, einen Drei-Tage-Bart und wird als südländischer Phänotyp beschrieben. Die Polizei bittet Zeugen oder Personen, die Hinweise zu den Tätern oder dem Fluchtfahrzeug geben können, sich unter der Telefonnummer 0211 870-0 bei dem Kriminalkommissariat 15 zu melden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website