Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf: 18-Jähriger rekelt sich auf Polizeiwagen und lässt sich filmen

Telefon sichergestellt  

18-Jähriger rekelt sich auf Polizeiwagen – Freunde filmen

26.05.2020, 11:42 Uhr | t-online.de

Düsseldorf: 18-Jähriger rekelt sich auf Polizeiwagen und lässt sich filmen. Die Motorhaube eines Einsatzfahrzeuges der Polizei (Symbolbild): Hier rekelte sich ein Düsseldorfer, während seine Freunde ihn dabei filmten. (Quelle: imago images/Deutzmann)

Die Motorhaube eines Einsatzfahrzeuges der Polizei (Symbolbild): Hier rekelte sich ein Düsseldorfer, während seine Freunde ihn dabei filmten. (Quelle: Deutzmann/imago images)

Drei junge Männer haben in Düsseldorf vor einem geparkten Streifenwagen der Polizei posiert und sich gegenseitig fotografiert. Einer von ihnen stieg auf das Fahrzeug und rekelte sich auf der Motorhaube. 

Ein 18 Jahre alter Schüler aus Düsseldorf muss sich wegen Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Er war am Montagabend auf einen in der Altstadt geparkten Streifenwagen gestiegen und zerkratze dabei den Lack auf der Motorhaube. Das teilte die Polizei mit. 

Demnach war ein Streifenteam von Zeugen darauf aufmerksam gemacht worden, dass sich Personen auf das Einsatzfahrzeug legen und dabei filmen würden. Die Beamten trafen die drei 18-Jährigen in der Nähe des Wagens an. Ersten Erkenntnissen zufolge posierten die Männer zuerst vor dem Fahrzeug und fotografierten sich dabei. Anschließend stieg der 18-jährige Düsseldorfer auf die Motorhaube, wo er sich "despektierlich" rekelte und den Lack des Fahrzeuges zerkratzte. Dabei wurde er mit seinem Smartphone gefilmt. 

Als die Beamten das Mobiltelefon des Schülers im Rahmen der Ermittlungen sicherstellen wollten, habe dieser sich heftig gewehrt, weshalb er mit Handschellen gefesselt zur Polizeiwache gebracht wurde, hieß es weiter. Dort gab er sein Telefon schließlich freiwillig heraus. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal