Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf: Polizei und Passant stellen Ladendiebe

Verfolgung mit dem Rad  

Polizei stellt in Düsseldorf Ladendiebe mit Hilfe eines Passanten

21.10.2020, 08:02 Uhr | t-online

Düsseldorf: Polizei und Passant stellen Ladendiebe. Ein Auto mit dem Schriftzug Polizei (Symbolbild): In Düsseldorf konnten Ladendiebe mit Hilfe eines Passanten und eines Polizisten in Freizeit gestellt werden. (Quelle: Jan Huebner)

Ein Auto mit dem Schriftzug Polizei (Symbolbild): In Düsseldorf konnten Ladendiebe mit Hilfe eines Passanten und eines Polizisten in Freizeit gestellt werden. (Quelle: Jan Huebner)

Kuriose Verfolgungsjagd in Düsseldorf: Durch die Zusammenarbeit eines Ladendetektives, eines Polizisten in Freizeit und eines Passanten konnten drei Diebe gefasst werden.

Am Montagnachmittag ist es in Düsseldorf zu einer spektakulären Verfolgungsjagd gekommen, bei der drei Diebe festgenommen wurden. Im Stadtteil Lierenfeld verfolgte ein 34-jähriger Ladendetektiv mit einem Auto drei Tatverdächtige nach einem Diebstahl von Bohrmaschinenakkus aus einem Baumarkt an der Königsberger Straße. Zeitgleich alarmierte er die Polizei. Als sich die Männer mit einem Nissan Primera entfernen wollten, parkte der Detektiv sie zu.

Einer der Tatverdächtigen, ein 47-jähriger Mann, stellte sich sofort. Die anderen Männer ergriffen zu Fuß die Flucht vor der eintreffenden Polizei in Richtung Ronsdorfer Straße. Das bemerkte auch ein aufmerksamer Passant, der der Polizei sein Fahrrad zur Verfügung stellte. Ein Polizist nahm die Verfolgung mit dem Rad auf.

Doppeltes Pech für die Diebe

Außerdem wurde ein Beamter in Freizeit auf das Geschehen aufmerksam. Er verfolgte die Diebe, zusammen mit dem radelnden Polizisten, mit seinem privaten Auto. Die weiteren Flüchtigen, ein 27-und ein 36-Jähriger, konnten schließlich auf der Königsberger Straße in Höhe eines Schnellrestaurants festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung ihres PKW wurden die gestohlenen Akkus gefunden. Sie haben einen Wert im hohen dreistelligen Bereich. Die drei Tatverdächtigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Bandendiebstahls.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal