• Home
  • Regional
  • Düsseldorf
  • Düsseldorf: Roboter hilft bei Kontrolle der Maskenpflicht im Einkaufszentrum


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Roboter hilft in Düsseldorf bei Kontrolle der Maskenpflicht

Von dpa
Aktualisiert am 18.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Ein Roboter der Firma Entrance Robotics steht in einem Düsseldorfer Einkaufszentrum an der Kö: Er erinnert Kunden an die Maskenpflicht.
Ein Roboter der Firma Entrance Robotics steht in einem Düsseldorfer Einkaufszentrum an der Kö: Er erinnert Kunden an die Maskenpflicht. (Quelle: Marcel Kusch/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein kleiner Helfer soll es Düsseldorfern noch leichter machen, die Pflicht, Mund und Nase zu bedecken, einzuhalten. Roboter Pepper erinnert Kunden im Einkaufszentrum an der Kö höflich an die Maskenpflicht.

In Düsseldorf erinnert seit neuestem ein Roboter an die Einhaltung der Maskenpflicht. Der kleine weiße Roboter bleibt ruhig – auch wenn jemand ohne Mund-Nasen-Schutz vor ihm steht: "Bitte trage eine Maske, um deine Mitmenschen zu schützen. Ich bin Pepper und achte auf die Maskenpflicht", sagt der Apparat mit den großen schwarzen Augen in freundlichem Elektro-Sound.

Wer mit Maske vor den Roboter tritt, hört im gleichen Tonfall: "Vielen Dank für das Tragen deiner Maske. Mit dem Tragen deiner Maske trägst du zu einer erhöhten Sicherheit bei." Dazu hebt der Roboter die Arme etwas und nickt zustimmend. So ein Exemplar steht seit einigen Tagen im Eingangsbereich eines Einkaufszentrums an der Düsseldorfer Shoppingmeile Königsallee. Auch in einem Kölner Center gibt es solch einen Corona-Einsatz.

In den Augen des Roboters sind Kameras verbaut. Ein Wuppertaler Unternehmen hat die Software für den 1,20 Meter großen Roboter eines japanischen Herstellers entwickelt und ihm nun auch beigebracht, bei der Maskenkontrolle sehr höflich zu helfen. Dem Unternehmen zufolge kann der Roboter unter anderem Mimik interpretieren und darauf reagieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vergewaltigung in Düsseldorf: Polizei veröffentlicht Phantombild
Maskenpflicht

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website