• Home
  • Regional
  • Düsseldorf
  • Düsseldorf: Feuer sorgt für Unterrichtsausfall – Lüften wegen Rauch unmöglich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextGZSZ-Star teilt seltenes PärchenbildSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextVera Int-Veen zweifelte an ihrer LiebeSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Schule kann wegen Rauch nicht lüften und schließt

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 22.04.2021Lesedauer: 1 Min.
In einem Klassenzimmer wird bei offenem Fenster unterrichtet (Symbolbild): In Düsseldorf ist der Unterricht an einer Schule abgebrochen worden, weil wegen eines Feuers nicht mehr gelüftet werden konnte.
In einem Klassenzimmer wird bei offenem Fenster unterrichtet (Symbolbild): In Düsseldorf ist der Unterricht an einer Schule abgebrochen worden, weil wegen eines Feuers nicht mehr gelüftet werden konnte. (Quelle: Reichwein/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Feuer in einer Düsseldorfer Tiefgarage hat nicht nur zu einem hohen Schaden an Gebäude und Pkws geführt – auch eine Schule war von dem Feuer betroffen. Wegen der Rauchentwicklung wurde der Unterricht abgebrochen.

Der Brand von sieben Autos in einer Tiefgarage in Düsseldorf hat in einer benachbarten Schule jäh den Unterricht beendet: Die Klassenräume konnten nicht mehr Corona-konform gelüftet werden. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Fenster geschlossen bleiben. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, war am Mittag im ersten Untergeschoss des Parkhauses ein Auto in Brand geraten.

Die Flammen griffen auf weitere Wagen über. 29 Fahrzeuge wurden durch Hitze und Rauch stark beschädigt. Die Feuerwehr war mit 70 Einsatzkräften vor Ort, darunter auch Helfer aus umliegenden Feuerwehr-Stationen. Der dichte Qualm, der aus dem Parkhaus zog, zwang die gegenüberliegende Hauptschule zum Unterrichtsende. Gefahr für Personal und Schüler bestand jedoch zu keiner Zeit.

Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Eine genaue Schadenshöhe konnte noch nicht bestimmt werden. Schulen sind wegen der Pandemie zu Stoßlüften alle 20 Minuten angehalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
NRW: 13-Jähriger seit Samstag weg – wohl mit 9-Euro-Ticket
Feuerwehr

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website