Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf/Mattmann: Motorradfahrer fährt Fußgänger um – beide schwer verletzt

Mann auf der Straße unterwegs  

Motorradfahrer erfasst Fußgänger – beide schwer verletzt

14.06.2021, 15:03 Uhr | t-online

Düsseldorf/Mattmann: Motorradfahrer fährt Fußgänger um – beide schwer verletzt. Die Honda nach dem Sturz: Der 61-jährige Fahrer konnte einem Fußgänger nicht mehr ausweichen. (Quelle: Kreispolizeibehörde Mettmann)

Die Honda nach dem Sturz: Der 61-jährige Fahrer konnte einem Fußgänger nicht mehr ausweichen. (Quelle: Kreispolizeibehörde Mettmann)

Schwerer Verkehrsunfall auf einer beliebten Serpentinenstrecke im Kreis Mettmann: In einer Rechtskurve konnte ein Motorradfahrer einem auf der Straße laufenden Fußgänger nicht mehr ausweichen – beide kamen ins Krankenhaus, der Motorradfahrer in eine Spezialklinik.

Ein 61-jähriger Hondafahrer hat in Velbert einen Fußgänger umgefahren. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Sonntagmittag gegen 12 Uhr: Auf der bei Motorradfahrern beliebten Serpentinenstrecke "Hefel" kam dem Mann in einer Rechtskurve auf einmal ein Spaziergänger auf der Straße entgegen.

Der Hondafahrer aus Bochum konnte nicht mehr ausweichen, verlor die Kontrolle über sein Zweirad, stieß gegen die Leitplanke und stürzte eine Böschung hinab. Der 59-jährige Fußgänger erlitt einen Schock und blieb nach dem Zusammenstoß am Straßenrand sitzen. Ein zufällig vorbeikommender Zeuge sah den verwirrt wirkenden Mann, informierte die Rettung und kümmerte sich bis zum Eintreffen der Helfer um die Unfallopfer.

Der Motorradfahrer wurde durch den Sturz so schwer verletzt, dass er in eine Spezialklinik gebracht werden musste. Ein Polizeisprecher sagte gegenüber t-online, der Mann habe Rippen- und Rückenverletzungen davongetragen. Auch der Fußgänger kam nach der Erstversorgung ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand bei beiden nicht. Am Motorrad entstand Totalschaden.

Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 02051 / 946 6110 bei der Polizei zu melden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: