Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Unternehmer NRW kritisieren Solardach-Pflicht

Düsseldorf  

Unternehmer NRW kritisieren Solardach-Pflicht

14.06.2021, 18:04 Uhr | dpa

Die von der schwarz-gelben Landesregierung geplante Pflicht zu Solardächern auf neuen großen Parkplätzen stößt auf Kritik aus der Wirtschaft. Diese Regelung würde "eine massive Verteuerung von Neubauten und eine erhebliche Belastung bei Betrieb und Instandhaltung" für mittelständische Betriebe aus Handel und Industrie bedeuten, sagte der Hauptgeschäftsführer von Unternehmer NRW, Johannes Pöttering, der "WAZ" (Dienstag). Aufwand und Nutzen stünden in keinem Verhältnis - das wäre eine "ineffiziente Symbolpolitik".

Aus dem Handelsverband NRW kam ebenfalls Kritik. Dieser Verband wies darauf hin, dass Investitionen in Photovoltaik-Anlagen auf Dächern effektiver wären. Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) hatte vorgeschlagen, dass alle Parkplätze mit mehr als 25 Stellplätzen mit Photovoltaik überdacht werden sollen. Die Koalitionsfraktionen aus CDU und FDP peilen inzwischen eine Anhebung dieser Pflicht für neue Parkplätze mit mehr als 35 Stellplätzen an. Gelten würde die Bauvorschrift ab kommendem Jahr.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: