Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorfer Schüler schafft perfektes Abi – dank eines Kniffs

Abi-Schnitt von 0,66  

Düsseldorfer Schüler schafft perfektes Abi – dank eines Kniffs

06.07.2021, 13:51 Uhr
Düsseldorfer Schüler schafft perfektes Abi – dank eines Kniffs. David Jacob mit seinem Zeugnis: Der Düsseldorfer hat mit 900 Punkten das perfekte Abitur erreicht. (Quelle: Uwe Anstatt/privat)

David Jacob mit seinem Zeugnis: Der Düsseldorfer hat mit 900 Punkten das perfekte Abitur erreicht. (Quelle: Uwe Anstatt/privat)

Punktlandung auf 900! Der Düsseldorfer Abiturient David Jacob hat das geschafft, wovon viele Eltern träumen – und was den meisten Kindern zu anstrengend sein dürfte: das perfekte Abitur, 900 von 900 möglichen Punkten. Ein Kniff half ihm dabei.

Sein Abitur macht man nur einmal im Leben – und auch diese Note ist wirklich einmalig: Rein rechnerisch erreichte der Düsseldorfer Schüler David Jacob vom Görres-Gymnasium mit seinen 900 Punkten einen Abi-Schnitt von 0,66 – bis zum letzten Tag der Notenvergabe musste er um die perfekte Note bangen.

"Ich hab das erst Anfang Juni erfahren, als wir die Noten für die Abschlussprüfungen bekamen", erzählt der 18-Jährige t-online. "Ich hab mich total gefreut, war dann aber doch ganz ruhig. Ich glaube, ich musste erst mal verdauen, dass ich das wirklich geschafft habe."

Abiturient aus Düsseldorf: Exzellentes Abi mit Neugierde und Spaß

Notenschnitt 0,66 – ein solches Exzellenz-Abi ist eine wahre Seltenheit. In diesem Jahr ist bislang in Deutschland lediglich eine weitere Abiturientin bekannt, die ebenfalls 900 Punkte erreichte, Lara Geermann aus Gifthorn. In den vergangenen Jahren schrammten deutschlandweit immer wieder Schüler knapp an den perfekten 900 Punkten vorbei.

900 Punkte auf dem Abitur. So sieht ein Einser-Abitur aus. (Quelle: Uwe Anstatt/privat)900 Punkte auf dem Abitur. So sieht ein Einser-Abitur aus. (Quelle: Uwe Anstatt/privat)

In Düsseldorf sind Freunde und Familie natürlich sehr stolz, auch wenn, das soll nicht unerwähnt bleiben, Jacobs Abitur einen kleinen Makel hat. In zwei Sportkursen reichte es für den Schüler nämlich nur für eine Eins minus. Im Sport schwächelte der Musterschüler. Jacob: "Sport ist jetzt nicht meine Paradedisziplin. Deswegen war ich auch immer mit der Eins minus ganz zufrieden."

Jacobs Glück: eine Regelung bei der Abiturbewertung des NRW-Nachwuchs. Diese erlaubt es nämlich, dass bei bestimmten Fächerkombinationen mehrere Halbjahresnoten nicht in die Abschlussnoten eingerechnet werden. Ein Sportmuffel ist der Düsseldorfer dennoch nicht: In den anderen Jahren schaffte er auch im Sport stets die volle Punktzahl.

Düsseldorfer Abiturient kritisiert Landesregierung von Armin Laschet

Sport, das war in diesem Abi-Corona-Jahr für die Lehrer am Görres-Gymnasium ohnehin schwierig zu bewerten. Der Unterricht fand – pandemiebedingt – über mehrere Wochen nur zu Hause statt. Für den Einserschüler Jacob hieß das: Sport-Referate üben statt "Ran ans Reck"!

Dieses letzte, ganz ungewöhnliche Corona-Schuljahr war für Jacob und seine Mitschüler unüblich hart. Der 18-Jährige erinnert sich: "Der Unterrichtsstoff ist natürlich derselbe geblieben, aber dass man Freunde und Lehrer in der Schule nicht sehen konnte – das hat es schon deutlich schwerer gemacht."

David Jacob mit seinem Zeugnis: Der Düsseldorfer hat mit 900 Punkten das perfekte Abitur erreicht. (Quelle: Uwe Anstatt/privat)David Jacob mit seinem Zeugnis: Der Düsseldorfer hat mit 900 Punkten das perfekte Abitur erreicht. (Quelle: Uwe Anstatt/privat)

Im Winter, der heißen Phase der Abi-Vorbereitung, hätten die Corona-Maßnahmen der NRW-Landesregierung von CDU-Ministerpräsident Armin Laschet an der Schule immer wieder für Unruhe gesorgt. Jacob: "Die Regelungen kamen oft sehr kurzfristig, Schüler und Lehrer haben von den neuen Beschlüssen oft spontan aus den Medien erfahren. Da hat uns allen die Planungssicherheit gefehlt – dieses Jahr war schon deutlich schwerer für uns."

Abi-Schnitt in NRW mit 0,66: David Jacob verrät seine Tipps

Wie hat der 18-Jährige da einen kühlen Kopf behalten? "Ich glaube, so ein Abi schafft man nur mit viel Disziplin. Man muss bereit sein, in jeder Prüfung, an jedem Tag alles zu geben." Und die nötige Lockerheit braucht es auch. Jacob erzählt: "Ich hab das eigentlich nicht für die Noten gemacht, ich hatte wirklich viel Spaß und Neugierde in der Schule – das hat mich immer motiviert."

Mit Lernspaß und viel Neugierde will Jacob nun auch in der Uni durchstarten, im Wintersemester will er in Mannheim BWL studieren: "Mich hat die Wirtschaft schon immer fasziniert, ich will irgendwann Manager werden."

Die gehypte Tech-Start-up-Branche sei aber "eher nichts" für ihn. Jacob will sich mit seinen jungen Jahren noch nicht auf einen Traumberuf festlegen. Und was sind Jacobs Pläne für die Sommerferien? "Ich mache jetzt erst mal gar nichts. Das ist auch in Ordnung." Stimmt auch wieder …

Verwendete Quellen:
  • Gespräch mit David Jacob

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: