Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Panne bei Corona-Teststelle am Flughafen Erfurt-Weimar

Am zweiten Tag  

Panne bei Corona-Teststelle am Flughafen Erfurt-Weimar

17.08.2020, 15:33 Uhr | dpa

Panne bei Corona-Teststelle am Flughafen Erfurt-Weimar. Teströhrchen für den Covid-19 Test liegen auf einem Tisch (Quelle: dpa/Bodo Schackow)

Teströhrchen für den Covid-19 Test liegen auf einem Tisch an einer Corona-Teststelle (Symbolbild): Am Erfurter Flughafen gab es beim Betriebsstart eine Panne. (Quelle: Bodo Schackow/dpa)

Die Corona-Teststelle am Erfurter Flughafen ist in Betrieb gegangen. Die erste Reiserückkehrer ließen sich testen. Doch eine Panne sorgte zunächst für einen Test-Stopp.

Am Flughafen Erfurt-Weimar ist am Samstag eine Corona-Teststelle in Betrieb gegangen. Als erste Reisende konnten sie Urlaubsrückkehrer von der griechischen Insel Rhodos nutzen. 13 von 35 Einreisenden, die am Morgen in Erfurt landeten, hätten von dem Angebot freiwilliger Tests Gebrauch gemacht, teilte das Thüringer Gesundheitsministerium bei Twitter mit. Bei Rückkehrern aus Nicht-Risikogebieten wie Griechenland sind diese Tests freiwillig.

Erfurt ist aber auch Landeort für Urlauber aus zwei Risikogebieten: Bulgarien und Mallorca (Spanien), das seit Freitag als Risikogebiet eingestuft ist. Bei ihnen besteht die Pflicht, sich bei Rückkehr testen zu lassen. Am Sonntag soll je eine Maschine aus der bulgarischen Schwarzmeerstadt Varna und von der Baleareninsel in Erfurt landen, hieß es- Es sind die einzigen wöchentlichen Verbindungen aus Risikogebieten. Und schon am Sonntag dann die erste Panne.

Die Mitarbeiter des Testzentrums warteten auf Reiserückkehrer aus Varna. Doch die kamen eine Stunde später an als geplant, es gab Verspätung. Das war aber nicht alles: Die Urlauber wurden bereits beim Zwischenstopp in Bremen getestet, denn laut Bundesverordnung müssen die Reisenden am Einreiseort getestet werden. Das hatte man in Erfurt wohl übersehen.

Reiserückkehrer sollen Bereitschaftsdienst anrufen

Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Erfurt nehmen im Flughafengebäude Abstriche bei den Rückkehrern vor. Sie vermitteln bei Bedarf auch Testtermine. Der kleine Airport in der Landeshauptstadt ist Thüringens einziger internationaler Flughafen. Auf dem Flugplan stehen derzeit wöchentlich etwa fünf Verbindungen.

In Thüringen wird die Testpflicht für Heimkehrer aus besonders von der Pandemie betroffenen Ländern bislang überwiegend über die zentrale Rufnummer 116 117 des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes gemanagt. Rückkehrer sollen dort anrufen und sich einen Termin für einen Abstrich in zentralen Teststellen, Gesundheitsämtern oder bei niedergelassenen Ärzten vermitteln lassen. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen wurden seit Monatsbeginn mindestens 522 Tests auf diesem Weg vermittelt, darunter sind auch die seit 1. August möglichen freiwilligen Tests.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal