Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalEssen

Clan-Experte wird neuer Polizeipräsident in Essen


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextRegionalzug kracht in KühlschränkeSymbolbild für einen TextMutiger Passant hält Taschendieb aufSymbolbild für einen TextLastwagen kippt beim Abladen um

Clan-Experte wird neuer Polizeipräsident in Essen

Von t-online, tht

24.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Polizeipräsident a.D. Frank Richter, NRW-Innenminister Herbert Reul, der neue Polizeipräsident Andreas Stüve.
Polizeipräsident a.D. Frank Richter, NRW-Innenminister Herbert Reul sowie der neue Polizeipräsident Andreas Stüve: Der 53-Jährige setzt auf vertrauensvolle Zusammenarbeit. (Quelle: Polizei Essen)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der "Neue" war zuvor unter anderem für Verfahren gegen Mafia-Gruppen, Geldautomatensprenger und Clan-Mitglieder zuständig.

Essen hat einen neuen Polizeipräsidenten: Andreas Stüve (53) hat am Montag offiziell sein Amt angetreten. Der 53-Jährige leitete zuletzt als Oberstaatsanwalt die Zentral- und Ansprechstelle für die Verfolgung Organisierter Straftaten in Nordrhein-Westfalen bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf. Diese deckt landesweit Strukturen und Netzwerke der organisierten Kriminalität auf und schöpft insbesondere deren illegales Vermögen ab.

Stüve war dadurch unter anderem für Verfahren gegen Mafia-Gruppen, Geldautomatensprenger und kriminelle Clan-Mitglieder zuständig. Vor allem durch diese Tätigkeit sei Andreas Stüve bestens vorbereitet "auf die Bekämpfung von Clan-Kriminalität, die in Essen aktuell einen wichtigen Schwerpunkt in der Strafverfolgung bildet", teilte die Polizei Essen mit.

Zuvor für kriminielle Clan-Mitglieder zuständig gewesen

Auf die neue berufliche Herausforderung und den damit verbundenen Perspektivwechsel freue sich der gebürtige Niedersachse sehr, heißt es in der Mitteilung weiter. Als Staatsanwalt habe er intensiv mit der Polizei zusammengearbeitet und dabei nach eigenen Aussagen besonders positiv den ausgeprägten Teamgeist wahrgenommen, mit dem alle Beteiligten auch große Herausforderungen gemeinsam meistern.

"Ich halte diese Form der vertrauensvollen Zusammenarbeit für sehr wichtig und sehe es daher mit meinem beruflichen Hintergrund als Chance, vertrauensvolle Zusammenarbeit auch über die Polizei hinaus in Kooperation mit anderen Behörden und Institutionen weiter auszubauen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Essen vom 24. Januar 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Streit eskaliert: 28-Jähriger bei Event schwer verletzt
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website