t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalEssen

Gelsenkirchen: Passanten lassen um Hilfe schreienden Mann liegen


Gelsenkirchen: Passanten lassen um "Hilfe" schreienden Mann liegen

Von t-online, tht

Aktualisiert am 10.03.2023Lesedauer: 1 Min.
Rettungswagen: Das Mädchen starb im Krankenwagen.
Rettungswagen im Einsatz: In Bahnhof in Gelsenkirchen kamen Passanten einem 44-Jährigen nicht zur Hilfe. (Quelle: Dirk Sattler/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Mann lag offenbar krampfend am Boden und schrie um Hilfe. Die Passanten gingen einfach weiter.

In Gelsenkirchen haben mehrere Fußgänger einen am Boden liegenden Mann, der um Hilfe flehte und sich in einer Notlage befand, ignoriert. Das berichtet die Polizei Gelsenkirchen am Freitag.

Demnach soll der 44-Jährige vor dem Eingang des Parkhauses Süd am Gelsenkirchener Hauptbahnhof zusammengesunken sein. Der Mann habe stark krampfend am Boden gelegen, berichtet ein Sprecher der Polizei. Daraufhin habe der Mann mehrere vorbeigehende Passanten angesprochen und gebeten, einen Rettungswagen zu verständigen. Keiner von den Angesprochenen habe dies getan, berichtet die Polizei.

Ein Bundespolizist, der privat unterwegs gewesen sei, habe den Hilflosen erblickt. "Er alarmierte sofort die Rettungskräfte und leistete Erste Hilfe", so der Sprecher. Der Betroffene befindet sich den Polizeiangaben zufolge in intensiver, ärztlicher Behandlung. Die Sanitäter brachten den Mann unverzüglich in ein Krankenhaus.

Die Polizei macht deutlich: "Wer eine Hilfeleistung unterlässt, obwohl diese erforderlich und zumutbar war, kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder mit einer Geldstrafe bestraft werden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website