t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalEssen

Essen-Kray: Feuerwehr nach Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus im Einsatz


Straßen gesperrt, Grundschule geschlossen
Dachstuhlbrand in Kray: Feuerwehr im Großeinsatz

Von t-online
Aktualisiert am 19.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Essen-Kray: Die Feuerwehr musste großflächige Löscharbeiten durchführen.Vergrößern des BildesDachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Essen-Kray: Die Feuerwehr musste großflächige Löscharbeiten durchführen. (Quelle: Justin Brosch)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Dachstuhlbrand im Essener Stadtteil Kray führte am Montagmorgen nicht nur zu mehreren Straßensperren, sondern auch zur Schließung einer Grundschule.

Am Montagmorgen um 06.31 Uhr wurde die Essener Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhauses an der Joachimstraße in Kray alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte seien die Flammen meterhoch aus dem Dach geschlagen, berichtet ein Reporter vor Ort. Die Bewohner hatten bereits das Gebäude verlassen.

Nach ersten Erkenntnissen sei das Feuer in einer Dachgeschosswohnung ausgebrochen und griff dann auf das Dach über. Umgehend sei eine Brandbekämpfung über zwei Drehleitern eingeleitet worden. Das Dach musste großflächig abgenommen werden, um auch die restlichen Glutnester abzulöschen. Zudem musste eine gegenüberliegende Grundschule vorübergehend geschlossen werden. Die Kinder wurden in einem bereitgestellten Bus der Ruhrbahn betreut.

Haus aktuell nicht bewohnbar

Durch den massiven Brand und das eingesetzte Löschwasser sind derzeit alle fünf Wohnungen in dem Gebäude unbewohnbar, wie die Feuerwehr in einer Mitteilung erklärt. Die Anwohnerinnen und Anwohner sind vorübergehend anderweitig privat untergekommen. Ein Baustatiker wird im weiteren Tagesverlauf das Gebäude beurteilen.

Für die Zeit der Löscharbeiten musste die Joachimstraße durch die Polizei gesperrt werden. Auch die Krayer Straße war zeitweise nicht zugänglich. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website