Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Rollerfahrer rammt auf Flucht vor Polizei Streifenwagen in Essen

Nächtliche Verfolgungsjagd  

Rollerfahrer rammt auf Flucht vor Polizei Streifenwagen in Essen

14.08.2019, 13:58 Uhr | tme, t-online.de

Rollerfahrer rammt auf Flucht vor Polizei Streifenwagen in Essen. Eine Polizeikelle mit Halt Polizei vor einem Streifenwagen: In Essen hat ein Rollerfahrer auf der Flucht vor der Polizei einen Streifenwagen gerammt. (Quelle: imago images/Jörg Schüler)

Eine Polizeikelle mit Halt Polizei vor einem Streifenwagen: In Essen hat ein Rollerfahrer auf der Flucht vor der Polizei einen Streifenwagen gerammt. (Quelle: Jörg Schüler/imago images)

Ein Rollerfahrer hat in der Nacht zu Mittwoch die Polizei in Essen auf Trab gehalten. Weil er offenbar nicht kontrolliert werden wollte, flüchtete der Mann vor den Beamten und rammte dabei einen Streifenwagen der Polizei. Erst ein Holzzaun konnte die Irrfahrt schließlich stoppen.

Im Essener Viertel Vogelheim hat ein Rollerfahrer auf der Flucht vor der Polizei einen Streifenwagen gerammt und sich eine Verfolgungsjagd mit den Beamten geliefert. Wie die Polizei in Essen am Mittwoch mitteilte, wollten zwei Polizisten den Mann in der Nacht zu Mittwoch auf der Hafenstraße kontrollieren.

Doch der Fahrer und sein Beifahrer wollten das offenbar auf keinen Fall. "Bereits beim ersten Anhaltezeichen der Polizisten sprang der 18-jährige Sozius vom Motorroller und rannte davon", hieß es in der Pressemitteilung der Polizei. Nachdem der Beifahrer geflüchtet war, soll der 28-jährige Rollerfahrer direkt vor dem Streifenwagen gewendet haben und auf diesen zugefahren sein.

Laut Polizei öffnete daraufhin ein Beamter die Fahrertür des Wagen, um den Rollerfahrer zu stoppen. Doch statt anzuhalten, rammte er offenbar einfach den Streifenwagen und fuhr weiter. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf.


Im Bereich einer Kleingartenanlage bog der Rollerfahrer dann ab, sodass die Beamten ihn zu Fuß weiterverfolgen mussten. Auf dem Gelände des Kleingartenvereins fanden die Polizisten den offenbar frisierten Roller. Der 28-Jährige war damit laut Polizei gegen einen Holzzaun gefahren und hatte sich dabei leicht verletzt.

Mit Hilfe eines Diensthundes konnten die Beamten den Fahrer und seinen Beifahrer, der zuvor abgesprungen war, schließlich festnehmen. Gegen den Fahrer wird nun wegen zahlreicher Verkehrsverstöße, unter anderem Fahren ohne Fahrerlaubnis, ermittelt.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Polizei Essen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal