Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Oberbürgermeister besucht Essener Tafel

Versorgung von 16.000 Menschen  

Oberbürgermeister Thomas Kufen besucht Essener Tafel

22.08.2019, 16:59 Uhr | t-online.de

Essen: Oberbürgermeister besucht Essener Tafel. Oberbürgermeister Thomas Kufen steht mit Tafel-Chef Jürgen Sartor vor einem Lkw: Die Essener Tafel versorgt Bedürftige mit Lebensmitteln. (Quelle: Stadt Essen/Moritz Leick)

Oberbürgermeister Thomas Kufen (li.) steht mit Tafel-Chef Jürgen Sartor vor einem Lkw: Die Essener Tafel versorgt Bedürftige mit Lebensmitteln. (Quelle: Stadt Essen/Moritz Leick)

Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen hat die Essener Tafel besucht und sich über die aktuelle Situation vor Ort erkundigt. Er bedankte sich bei der Arbeit, die die Einrichtung leiste.

Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) hat am Mittwoch die Essener Tafel am Wasserturm an der Steeler Straße besucht. Dabei erkundigte er sich einer Mitteilung der Stadt Essen zufolge über die aktuelle Situation vor Ort. Die Einrichtung geriet im Frühjahr 2018 in die Kritik, weil ihr Chef Jörg Sartor einen Aufnahmestopp für Ausländer verhängt hatte. Der Anteil ausländischer Kunden sei immer größer geworden und deutsche Rentner hätten geklagt, sich nicht mehr zur Tafel zu trauen, hieß es damals.

Die Essener Tafel sieht ihre Aufgabe darin, dass keine Lebensmittel verschwendet werden und möchte bedürftigen Menschen in Essen helfen. Das geht nur mit rund 120 ehrenamtlichen Helfern, die von montags bis samstags mit sechs Kühlfahrzeugen Lebensmittel von Supermärkten, Produzenten und Großhändlern einsammeln und sortieren.

16.000 Menschen wird geholfen

"Der Verein versorgt seit mehr als 20 Jahren im Steeler Wasserturm und in zwölf Unterverteilstellen in sozialen Brennpunkten rund 6.000 Menschen mehrmals wöchentlich mit Lebensmitteln. Das ist ein enormes ehrenamtliches Engagement, dafür bin ich sehr dankbar", so Oberbürgermeister Thomas Kufen.


Darüber hinaus beliefert die Tafel auch soziale Einrichtungen und bietet dort Mittagessen an. Insgesamt versorgt die Tafel somit nach Aussage der Stadt rund 16.000 Bedürftige Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Stadt Essen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal