Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Falsche Polizisten zocken junge Frau mit China-Trick ab

Fieser China-Trick  

Falsche Polizisten zocken junge Frau ab

04.05.2021, 14:12 Uhr | t-online

Essen: Falsche Polizisten zocken junge Frau mit China-Trick ab. Die Polizei ermittelt: In Essen erbeuteten Trickbetrüger eine mittlere vierstellige Summe. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Die Polizei ermittelt: In Essen erbeuteten Trickbetrüger eine mittlere vierstellige Summe. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Unbekannte Trickbetrüger haben sich bei einer jungen Frau als chinesische Beamte ausgegeben und von ihr einen mittleren vierstelligen Geldbetrag erbeutet.

Die Essener Polizei berichtet von einer in der Stadt bisher unbekannten Betrugsmasche: Offenbar hatten es Betrüger gezielt auf eine junge Chinesin abgesehen, sie um einen hohen Geldbetrag erleichtert.

Sie riefen bei der Frau an, sprachen sie direkt auf Mandarin an und behaupteten, von der chinesischen Polizei zu sein. Es sei ein Dokument aufgetaucht, aus dem hervorgehe, dass sie möglicherweise in Straftaten verwickelt sei. Aus diesem Grund bestehe ein Haftbefehl gegen sie. Dieser solle in Zusammenarbeit mit der deutschen Polizei vollstreckt werden, falls sie nicht eine gewisse Summe überweise.

Betrüger forderten doppelt Geld

Die Betrüger sandten der Frau, die laut Polizei in ihren Zwanzigern ist, ein Foto des angeblichen Haftbefehls zu. Die Chinesin überwies daraufhin die geforderte Summe.

Zwei Wochen später, am 26. April, meldeten sich die Betrüger erneut, verlangten weiteres Geld. Wie die Essener Polizei mitteilt, angeblich zur endgültigen Aufhebung des Haftbefehls. Auch dieses Mal überwies die Frau, wurde dann aber misstrauisch und kontaktierte die chinesische Polizei. Die teilte ihr mit, dass überhaupt nicht gegen sie ermittelt wurde. Deshalb erstattete die Frau Anzeige bei der Essener Polizei.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu diesem oder ähnlichen Fällen geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0201/829-0 zu melden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: