Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Café fÀngt sich mit Jogginghosen-Verbot Shitstorm ein

Von t-online, ads

Aktualisiert am 30.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Eine Jogginghose auf einer WÀscheleine in einem Garten (Symbolbild): Und da soll sie auch bleiben, wenn es nach einem Café-Besitzer in NRW geht.
Eine Jogginghose auf einer WÀscheleine in einem Garten (Symbolbild): Und da soll sie auch bleiben, wenn es nach einem Café-Besitzer in NRW geht. (Quelle: Martin Wagner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHistorisch niedrige Wahlbeteiligung in NRWSymbolbild fĂŒr einen TextDrei Tote bei Frontalcrash auf B27Symbolbild fĂŒr einen TextKalifornien: Opfer durch SchĂŒsse in KircheSymbolbild fĂŒr einen Text"Russland begeht ökonomischen Selbstmord"Symbolbild fĂŒr einen TextNeun-Euro-Ticket könnte scheiternSymbolbild fĂŒr einen Text"Polizeiruf 110": Sie war die verzweifelte MutterSymbolbild fĂŒr einen TextErneuter Waldbrand im HarzSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: Ex-König vor RĂŒckkehr nach SpanienSymbolbild fĂŒr einen TextThomas MĂŒller: Innige Fotos mit EhefrauSymbolbild fĂŒr einen TextBayern-Boss poltert im Live-TVSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserTV-Koch verrĂ€t Groupie-Geheimnis

Ein Gastronom aus MĂŒlheim an der Ruhr hat fĂŒr Aufruhr gesorgt – denn im CafĂ© Leonardo haben Jogginghosen Hausverbot. Im Netz stĂ¶ĂŸt das auf UnverstĂ€ndnis.

Damit hat Noel Endemann, Betriebsleiter eines CafĂ©s in der NĂ€he von Essen, wohl nicht gerechnet: Auf Social Media hatte er kĂŒrzlich nochmal betont, dass in seinem CafĂ© Kunden, die eine Jogginghose tragen, unerwĂŒnscht sind. Sein kleiner Laden erhielt in der Folge eine große Welle der Empörung.

Viele werfen den Verantwortlichen des CafĂ© Leon nun Intoleranz und Arroganz vor: "Solange sich die GĂ€ste anstĂ€ndig verhalten und fĂŒr eure Dienstleistung zahlen können, erkenne ich keinen Grund fĂŒr eine solche Vorschrift und finde diese auch ĂŒbergriffig.", schreibt eine Instagram-Nutzerin.

"Unglaublich, auf welche Ideen manche Menschen in der heutigen Zeit kommen, in der so oft von Toleranz gesprochen wird." Und so heißt es auch: "OberflĂ€chlich", "Sowas muss man sich erstmal leisten können nach einem langen Lockdown!".

Jogginghosen-Verbot in CafĂ© bei Essen: "Übergriffig"

Dabei gilt die Keine-Jogginghosen-Doktrin im CafĂ© Leonardo in MĂŒlheim an der Ruhr schon seit zwei Jahren. Nur: Damals hat sich daran allerdings niemand gestört. Doch Corona-Pandemie und Lockdown haben das VerstĂ€ndnis der Menschen womöglich verĂ€ndert, wenn es ihnen an die gemĂŒtliche Kleidung geht.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Interessant ist, was Selenskyj nicht gesagt hat
Wolodymyr Selenskyj Ă€ußerte sich nach dem ESC-Triumph seines Landes auch zu den eingeschlossenen Soldaten in Mariupol.


Eine böse Absicht soll hinter dem Aufruf jedoch nicht stecken. Endemann gegenĂŒber dem "Express": "Wir wollten die Leute mal wieder aufwecken und damit sagen, dass der Lockdown nichts daran geĂ€ndert hat, dass die Jogginghose bei uns unerwĂŒnscht ist."

Weitere Artikel

Bundestagswahl in Sachsen
116 Prozent Wahlbeteiligung – wie kann das sein?
Stimmzettel und Briefwahlunterlagen zur Bundestagswahl 2021: In einigen Gemeinden Sachsens kam es zu ausgewiesenen Wahlbeteiligungen von ĂŒber 100 Prozent.

Wahlchaos in Berlin
Bezirk meldet fiktive Wahlergebnisse
WĂ€hler vor einem Wahllokal in Berlin-Wilmersdorf (Archivfoto): Offenbar fehlen in diesem Wahlbezirk Ergebnisse – die man kurzerhand mit fiktiven ersetzt hat.

"TĂŒrkische Geiselpolitik"
Kölner Politikerin in der TĂŒrkei festgesetzt
Hamide Akbayir (Archivbild): Von 2010 bis 2012 saß sie fĂŒr die Linke im nordrhein-westfĂ€lischen Landtag.


Endemann hat fĂŒr den Shitstorm unter den Posts nicht viel ĂŒbrig: "Der Kleidungsstil ist eine Frage des Respekts. Ich lege mich auch nicht zu den Kunden auf die Couch!" Zudem wĂŒrden die "echten Kunden die Entscheidung gutheißen". Nach einer gemĂŒtlichen Einigung zwischen Kritikern und Gastronom klingt das nicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
LockdownMĂŒlheim an der Ruhr

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website