• Home
  • Regional
  • Essen
  • Duisburg: Sohn tötet Mutter und sich selbst – Vater hörte die Schreie


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild für einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild für einen TextGiffey fällt auf falschen Klitschko reinSymbolbild für einen TextAuto rast durch Hütte mit FeierndenSymbolbild für ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild für einen TextPolizist schießt 25-Jährigem in den BauchSymbolbild für ein VideoSchweighöfer spricht über seine BeziehungSymbolbild für einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild für einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild für einen TextNiederländische Royals in SommerlooksSymbolbild für einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen über KrebserkrankungSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Sohn tötet Mutter und dann sich selbst

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 06.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Ermittler am Tatort: Der 20-Jährige starb im Krankenhaus, die Mutter im Haus.
Ermittler am Tatort: Der 20-Jährige starb im Krankenhaus, die Mutter im Haus. (Quelle: WTVnews/leer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bluttat im Reihenhaus: Ein 20-Jähriger ist mit einem Messer auf seine Mutter losgegangen. Anschließend tötete er sich selbst. Der Vater und zwei Töchter waren mit im Haus – konnten aber nicht mehr eingreifen.

In Duisburg-Marxloh hat sich am Donnerstagabend eine Tragödie in einem Reihenhaus abgespielt. Eine Frau und ihr Sohn starben.

Am Freitag teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit, nach derzeitigem Ermittlungsstand gehe man von folgendem Tatverlauf aus: "Der 20 Jahre alte Sohn hat seine Mutter mit einem Messer derart verletzt, dass die 50-Jährige noch im Haus starb. Anschließend verletzte er sich selbst mit diesem Messer und verstarb im Krankenhaus."

Töchter im Alter von 15 und 17 Jahren waren ebenfalls im Haus

Dies habe die Obduktion der beiden Leichen ergeben. Auch die Spurenlage und die Aussagen von Familienangehörigen würden darauf hindeuten.

Wie eine Polizeisprecherin t-online sagte, waren während der Tat auch der 40-jährige Vater sowie die Töchter im Alter von 15 und 17 Jahren im Haus. Der Vater hörte demnach Schreie und alarmierte die Rettung. Die Bluttat verhindern konnten die anderen Familienmitglieder nicht mehr.

"Der Notarzt stellte vor Ort Tod den Tod der Frau fest", sagte die Polizeisprecherin. Der Sohn wurde noch reanimiert und in die Klinik gefahren. Aber letztlich konnten die Ă„rzte auch ihm nicht mehr helfen.

Die HintergrĂĽnde des Messerangriffs sind noch unklar: "Warum es zu so einer Tat kommen konnte, muss jetzt ermittelt werden", sagte die Polizeisprecherin. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Hinweis: Hier finden Sie sofort und anonym Hilfe, falls Sie viel ĂĽber den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Zwölf Schüler kollabieren bei Sportfest
DuisburgPolizei

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website